Stand: 14.02.2021 10:20 Uhr

Ins Eis eingebrochen: Hündin in Braunschweig gerettet

Feuerwehrwagen seitlich aufgenommen in der Wache ©  dpa - Report Foto: Arno Burgi
Die Feuerwehr Braunschweig konnte das Tier retten. (Themenbild)

Am Sonnabend hat die Feuerwehr einen ins Eis der Oker eingebrochenen Hund gerettet. Der Hündin "Roxi" sei es nicht gelungen, aus eigenen Kräften aus dem Wasser zu kommen, teilte die Feuerwehr mit. Ein Helfer stieg, ausgestattet mit einem speziellen Eisrettungsanzug, ins Wasser und half dem Tier an Land. Unterkühlt, aber unverletzt konnte das Tier ihrer Besitzerin übergeben werden. Die Feuerwehr Braunschweig wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Eisdecke nach wie vor viel zu dünn ist. "Das Betreten der Eisflächen im Stadtgebiet ist lebensgefährlich", hieß es.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Mann trägt am Kröpcke in Hannover eine Mund-Nasen-Bedeckung. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Ein Jahr Corona in Niedersachsen: Vom ersten Fall zum Alltag

Am 29. Februar 2020 wird zum ersten Mal das damals neuartige Coronavirus in Uetze registriert. Ein Blick zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen