Stand: 02.12.2019 08:19 Uhr

ICE-Strecke Göttingen-Hannover bald wieder frei

Die gesamte Trasse zwischen Hannover und Würzburg muss nach 30 Jahren Dauerbetrieb komplett erneuert werden.

Die Schleichfahrten mit dem ICE zwischen Göttingen und Hannover haben bald ein Ende: Am 15. Dezember gibt die Deutsche Bahn die Schnellfahrtstrecke nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder frei. Fernverkehrszüge sind dann wieder eine halbe Stunde schneller unterwegs, was sämtliche Verbindungen zwischen Nord- und Süddeutschland sowie zwischen Frankfurt und Berlin betrifft. Die Arbeiten liegen nach Angaben eines Bahnsprechers voll im Zeitplan. Es könne sogar sein, dass vor der offiziellen Wiedereröffnung der Trasse mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember einzelne ICE über die Schnellfahrtstrecke geführt werden, so der Sprecher.

Abschnitt Göttingen-Kassel folgt ab April

Die 89 Kilometer lange Bahnstrecke zwischen Göttingen und Hannover wird seit Mitte Juni erneuert. ICE und IC werden seitdem über eine Nebenstrecke umgeleitet, auf der sonst nur Regional und Güterzüge verkehren. Auf rund 175 Millionen Euro beziffert die Bahn die Kosten für die Sanierung. Bis 2023 soll die gesamte Schnellfahrtstrecke Hannover-Würzburg in einzelnen Etappen saniert werden. Von April bis Juli 2021 ist der Neubau des Abschnitts Göttingen-Kassel geplant. Neben den Gleisen werden auf der Strecke auch Tunnel, Talbrücken, Oberleitungen und andere technische Einrichtungen erneuert.

Strecke war 30 Jahre lang im Dauerbetrieb

Laut Bahn ist die Generalsanierung unvermeidbar, nachdem die insgesamt 327 Kilometer lange Strecke etwa 30 Jahre lang im Dauerbetrieb war. Nach fast 18 Jahren Bauzeit war sie am 2. Juni 1991 eröffnet worden. Täglich verkehren dort rund 110 Fernverkehrs- und durchschnittlich 26 Güterzüge. ICE können die Strecke mit maximal 280 Kilometern pro Stunde befahren, für Güterzüge ist eine Spitzengeschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde erlaubt.

Weitere Informationen

Streckensanierung: Bahn macht's pünktlich

Seit Juni saniert die Deutsche Bahn die ICE-Strecke zwischen Hannover und Göttingen. Die Arbeiten liegen im Plan, heißt es nun. Die Strecke dürfte ab Dezember wieder frei sein. (13.09.2019) mehr

Strecken-Sperrung bringt Bahn nicht aus dem Takt

Die Sanierungsarbeiten der ICE-Strecke Hannover-Göttingen behindern laut Bahn den Zugverkehr nicht mehr als geplant. Die Fahrzeit verlängert sich allerdings um bis zu 45 Minuten. (11.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.12.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:00
Niedersachsen 18.00
02:20
Hallo Niedersachsen