Stand: 20.07.2022 09:03 Uhr

Holzminden: 29-Jähriger Motorradfahrer verunglückt tödlich

Ein Feuerwehrmann beobachtet einen Rettungshubschrauber. © NonstopNew
Der Mann wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen, wo er starb. (Themenbild)

Ein 29 Jahre alter Motorradfahrer ist in Holzminden bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der aus dem Raum Hannover stammende Mann war am Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße 497 zwischen Neuhaus im Solling und Mühlenberg gefahren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. In einer Linkskurve verlor er demnach vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad und prallte in eine Leitplanke. Der 29-Jährige wurde durch zufällig vorbeikommende Rettungskräfte sofort notfallmedizinisch versorgt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in eine Klinik geflogen. Dort starb er am Dienstagabend.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.07.2022 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Logo des Autobauers Porsche ist an einem Display des Porsche-Zentrum Stuttgart zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Marijan Murat

Porsche geht an Börse: VW-Einnahmen von 9,4 Milliarden Euro

Das Geld geht an den Mutterkonzern Volkswagen. Es handelt sich um den größten deutschen Börsengang seit der Telekom. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen