Zwei Grottenolme im Wasser. © Tropfsteinhöhlen Rübeland/J. Reichel

Hoffnung auf Grottenolm-Nachwuchs im Harz zerschlägt sich

Stand: 12.11.2020 15:38 Uhr

Die Hoffnung auf den ersten deutschen Grottenolm-Nachwuchs hat sich nicht erfüllt. In den Rübeländer Tropfsteinhöhlen im Harz konnten auch nach mehrmaligem Absuchen keine Larven gefunden werden.

Im August hatten Forscher zwei befruchtete Eier in der Hermannshöhle entdeckt. Zum Schutz waren sie mit einem Käfig abgedeckt worden. Der See und die Grottenolme sollen nun aber weiterhin regelmäßig auf Nachwuchs kontrolliert werden. Aktuell leben im Olmsee sieben Grottenolme, davon drei männliche und vier weibliche Tiere. Sie sind mindestens 85 Jahre alt.

Videos
Ein Grottenolm
2 Min

Grottenolme im Harz: Forscher hoffen auf Nachwuchs

Die heimlichen Stars der Rübelandhöhle im Harz sind die Grottenolme. Mindestens eine Olmendame ist derzeit schwanger. Forscher setzen alles daran, dass es mit dem Nachwuchs klappt. (21.08.2020) 2 Min

Bislang noch keine Fortpflanzung

Der ersehnte Nachwuchs wäre eine Premiere gewesen: Seitdem die Grottenolme vor fast 90 Jahren in der Hermannshöhle bei Rübeland (Landkreis Harz/Sachsen-Anhalt) angesiedelt wurden, haben sie sich noch nie fortgepflanzt. Die Hoffnung besteht aber weiter, denn die extrem lichtempfindlichen Tiere können weit über 100 Jahre alt werden und sollen in sehr guter Verfassung sein.

Grottenolme aus der Blechkanne

Grottenolme sind in Höhlengewässern lebende Schwanzlurche. Ihr natürlicher Lebensraum ist auf dem südwestlichen Balkan, vorwiegend in Slowenien. 1932 wurden die ersten fünf Tiere aus Karsthöhlen an der Adria importiert, es folgten weitere Exemplare, die im Olmsee eine neue Heimat fanden. In den 50er-Jahren brachte ein Ehepaar elf weitere in einer Blechkanne mit. Heute sind die sieben freilebenden Grottenolme im Harz die einzigen ihrer Art in Deutschland.

Weitere Informationen
Grottenolme kriechen über den Boden eines Höhlensees. © Tropfsteinhöhlen Rübeland/J. Reichel Foto: J. Reichel

Schwanger mit 85: Grottenolme erwarten Nachwuchs

Klappt es dieses Mal? Schon mehrfach hat man Eier im Olmensee gefunden, aber Nachwuchs blieb aus. Jetzt haben die Grottenolme im Ostharz wieder Eier gelegt, Forscher hoffen auf Larven. (21.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.11.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bernd Osterloh sitzt für ein Interview vor einer Kamera. © NDR Foto: NDR

75 Jahre Mitbestimmung bei VW: Bernd Osterloh im Gespräch

Der Betriebsratschef von Volkswagen blickt im Gespräch mit dem NDR auf 75 Jahre Arbeitnehmervertretung bei VW zurück. mehr

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) gehen gemeinsam zur Landespressekonferenz. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Schule und Corona: Land verschärft Maßnahmen in Hotspots

In einem Landkreis mit einem Inzidenzwert ab 200 geht es zum Beispiel für Schulen nun in den Wechselunterricht. mehr

David Janzen vom "Bündis gegen Rechts" spricht bei einer Veranstaltung.

Bündnis gegen Rechts: Sprecher Janzen zieht sich zurück

Der Journalist war 20 Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Er wurde von mehrfach von Extremisten bedroht. mehr

Eine Hand zeigt auf einen Sticker auf dem für das Volksbegehren Artenschutz mit einer Biene und dem Slogan "Vielfalt schützen, Zukunft retten" geworben wird. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Volksbegehren Artenvielfalt nun endgültig erledigt

Sechs Wochen nach Beschluss des Naturschutz-Pakets "Niedersächsischer Weg" ist die umstrittene NABU-Aktion vom Tisch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen