Menschen stellen Kerzen auf. © NDR

Herzberg: Aktionsbündnis erinnert mit Lichtern an Corona-Tote

Stand: 05.01.2022 19:57 Uhr

Mitglieder des Aktionsbündnisses Südniedersachsen haben 321 Windlichter auf dem Marktplatz in Herzberg (Landkreis Göttingen) aufgestellt.

Die Organisatoren wollen mit der Aktion "Gegenlicht" an 321 Menschen aus der Region erinnern, die an Covid-19 erkrankt und gestorben sind. Zu einer Demonstration oder einem Gedenkmarsch aufrufen wollten die Verantwortlichen nicht. Dies wäre ein falsches Zeichen und ein unkalkulierbares Risiko für die Gesundheit, hieß es.

Mehr als 600 Unterzeichner für "Harzer Erklärung"

Das Aktionsbündnis richtet sein Engagement auch gegen Corona-Leugner und die sogenannten Spaziergänge als Protest gegen Corona-Maßnahmen. Mehr als 600 Bürgerinnen und Bürger haben inzwischen die "Harzer Erklärung" unterzeichnet, in der sie sich für Corona-Impfungen und gegen Hass und Gewalt aussprechen.

Weitere Informationen
Demonstration von Gegnern der Corona Regelungen in Cuxhaven. © NDR

Gegen Corona-Leugner: Viel Zuspruch für "Harzer Erklärung"

140 Personen haben den Appell bereits unterzeichnet. Sie sprechen sich gegen Gewalt und Hass aus. (27.12.2021) mehr

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 06.01.2022 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf einem Glasfenster in Göttingen steht die Aufschrift Landgericht, Amtsgericht, Arbeitsgericht. © picture alliance / dpa Foto: picture alliance / dpa | Swen Pförtner

Sexuelle Nötigung: Uni-Professor aus Göttingen vor Gericht

Der 57-Jährige soll zwei Doktorandinnen und eine Angestellte bedrängt haben. Die Uni hat ihm bereits Hausverbot erteilt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen