Helmstedt: Wohnblocks nach Quarantäne-Verstößen abgesperrt

Stand: 18.11.2020 10:07 Uhr

Nach einem Corona-Ausbruch hat der Landkreis Helmstedt zwei Wohnblocks abgesperrt und damit unter strenge Quarantäne gestellt. Die Maßnahme sei dringend notwendig gewesen, so der Landkreis.

Einige Bewohner hätten die Quarantäne-Anordnungen mehrfach missachtet, bestätigte die Behörde. Auch aufklärende Gespräche hätten keine Wirkung gezeigt. Bislang sei die Situation zwar angespannt, aber friedlich. Von der Maßnahme betroffen sind insgesamt 100 Menschen. Sie werden vom Landkreis medizinisch betreut, zudem übernehmen Mitarbeiter der Diakonie und des Deutschen Roten Kreuzes die Einkäufe für die Bewohner.

16 positive Corona-Tests

Ein Metallzaun vor Wohnblöcken. © aktuell24
Die Bewohner dürfen die Gebäude nicht verlassen.

Landrat Gerhard Radeck verteidigte die Aktion: "Wie bei allen Maßnahmen haben wir auch hier den rechtsstaatlichen Grundsatz der Verhältnismäßigkeit geprüft, also ob die Maßnahme geeignet, erforderlich und angemessen ist", so Radeck. Ein milderes Mittel sei leider nicht möglich gewesen, um den Infektionsschutz sicherzustellen. Zu dem Corona-Ausbruch kam es Ende der vergangenen Woche. Von 40 Corona-Testergebnissen, die inzwischen vorliegen, sind laut Landkreis Helmstedt 16 positiv ausgefallen. Die Quarantäne gilt zunächst für zwei Wochen.

Weitere Informationen
Polizisten stehen vor einem Haus.

Randale vor Corona-Hochhaus: Polizei zieht Bilanz

Nach Krawallen an einem unter Quarantäne stehenden Hochhaus in Göttingen ermittelt die Polizei gegen 36 Verdächtige. Bei den Vorfällen im Juni waren elf Polizisten verletzt worden. (03.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.11.2020 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Szene des Spiels Darmstadt 98 - Eintracht Braunschweig © imago images/Jan Huebner Foto: Florian Ulrich

0:4 - Eintracht Braunschweig kommt in Darmstadt unter die Räder

Die Niedersachsen kassierten in Hessen bereits ihre fünfte Zweitliga-Niederlage - und ließen dabei alles vermissen. mehr

Ein Arzt injiziert einer Patientin einen Impfstoff. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Corona-Impfungen in Niedersachsen: Krisenstab nennt Details

Für Niedersachsen sind laut einem Medienbericht 500.000 Dosen reserviert. Losgehen könnte es ab Mitte Dezember. mehr

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hält eine Rede zur Feierstunde zu 75 Jahre Mitbestimmung bei Volkswagen. © dpa Bildfunk Foto: VW-Konzernbetriebsrat

75 Jahre Mitbestimmung bei VW: Lob von Altkanzler Schröder

Der Festakt wurde wegen der Corona-Pandemie online begangen. Auch Ministerpräsident Weil sprach zum Jubiläum am Freitag. mehr

Die Lederschildkröte "Marlene". © Meeresmuseum Stralsund Foto: Meeresmuseum Stralsund

Präparierte Schildkröte zieht nach Braunschweig ins Museum

Die aus der Karibik kommende "Marlene" ist 2,15 Meter lang. 1965 hatte sie sich in die Ostsee verirrt und war verendet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen