Stand: 06.12.2021 08:48 Uhr

Helmstedt: 24-Jähriger schießt mit Pistole in Hausflur

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei ermittelt wegen unerlaubten Waffen- und Betäubungsmittel-Besitzes gegen den Mann. (Themenbild)

Ein 24-Jähriger hat im Hausflur eines Wohnhauses in Helmstedt mit einer Pistole geschossen. Mehrere Mieter alarmierten am Sonntag die Polizei. Als die Beamten eintrafen, habe sich der Mann ruhig verhalten und eine Schreckschusspistole übergeben, teilte die Polizei mit. Zuvor hatte er Wohnungstüren beschädigt und im Keller versucht, Gasleitungen zu manipulieren. Der 24-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Da er keine Erlaubnis für die Waffe besaß und zudem Betäubungsmittel bei sich hatte, ermitteln die Beamten gegen ihn.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 06.12.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Arzthelferin zieht in einer Praxis einer Hausärztin eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.

Johnson&Johnson-Impfung: Zwei Dosen reichen nicht mehr

Um als geboostert zu gelten, muss auch auf "Janssen" eine dritte Impfung folgen. Der Genesenen-Status wurde verkürzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen