Stand: 16.06.2021 11:52 Uhr

Hausbrand in Gifhorn: 37-jähriger Mann schwer verletzt

Ein Feuerwehrmann auf einer Drehleiter befindet sich vor einem ausgebrannten Dachstuhl.
In Gifhorn ist am Dienstag ein Haus bei einem Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. (Themenbild)

In Gifhorn ist am Dienstagabend ein Einfamilienhaus durch ein Feuer zerstört worden. Dachstuhl und Obergeschoss standen beim Eintreffen der Feuerwehr in Flammen. Der 37-jährige Bewohner musste mit schweren Brandwunden in eine Klinik geflogen werden, berichtet die Feuerwehr Gifhorn. Am späten Abend war das Feuer gelöscht. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 16.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Rathaus in Wolfsburg. © NDR.de Foto: Sina Thäsler-Kordonouri

Höchste Inzidenz in Niedersachsen: Wolfsburg verfügt Regeln

Die Stadt muss handeln, die Inzidenz liegt bei 52,3. Grund für den Anstieg könnten kleinere Infektionsherde sein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen