Stand: 24.07.2020 13:37 Uhr

Harz: Nachwuchs für Grottenolme in Hermannshöhle?

Ein Grottenolm im Wasser (in der Tropfsteinhöhle Nova Vas, Porec, Istrien, Kroatien) © picture alliance/Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Widmann
Forscher haben in der Hermannshöhle vier befruchtete Eier im Eileiter eines Grottenolm-Weibchens entdeckt. (Themenbild)

Es ist eine echte Sensation, die sich im Harz anbahnt: In der Rübeländer Hermannshöhle besteht die Hoffnung auf Nachwuchs bei den Grottenolmen. Die Amphibien, die 100 Jahre alt werden können, leben bereits seit 1932 in der Tropfsteinhöhle - nur mit Nachwuchs hat es bislang nicht geklappt.

2017 starben mehrere Eier ab

Per Ultraschall hatten Forscher im Juni vier befruchtete Eier im Eileiter eines Weibchens entdeckt. Das sei völlig unerwartet gewesen, sagte der Betriebsleiter der Höhle, Thomas Schult, NDR 1 Niedersachsen. "Wir zittern mit und drücken ganz fest die Daumen." 2017 war zwar schon mal ein Grottenolm-Weibchen schwanger, damals starben aber alle Eier ab.

Amphibien mit stromlinienförmigem Körper

Insgesamt leben sieben Grottenolme in der Rübeländer Hermannshöhle. Sie sind bis zu 40 Zentimeter lang und haben einen schmalen, stromlinienförmigen Körper mit vier kaum entwickelten Füßen und gelblich-weißer Haut. Das Alter der Amphibien wird auf etwa 90 Jahre geschätzt. Es sei vielleicht die letzte Möglichkeit, dass die Nachzucht gelingt, so Schult.

Forscher schützen die Eier

Das Bild zeigt ein Grottenolmei. © U.Fricke, Rübeländer Tropfsteinhöhlen
Im September könnte der Grottenolm-Nachwuchs aus den Eiern schlüpfen. (Themenbild)

Die Forscher tun alles dafür, dass die kleinen Grottenolme tatsächlich schlüpfen können. Sie wollen die Eier mit einer Art Netzhaube schützen, sobald sie abgelegt worden sind. "Wir müssen aufpassen, dass sie nicht mit ihren Eltern ins Gehege kommen und vielleicht per Zufall gefressen werden", sagte Grottenolm-Expertin Anne Ipsen. "Sie sind nämlich wirklich klein." Im August wollen die Experten nachschauen, ob die Eier tatsächlich abgelegt wurden und wie sie sich entwickelt haben. Im September könnte es dann endlich soweit sein mit dem langersehnten Grottenolm-Nachwuchs.

Weitere Informationen
Ein Grottenolm hängt auf Steinen ab.

Nachwuchs für den Grottenolm? Zehn Eier entdeckt

Sieben Grottenolme im Harz sind die einzigen Tiere ihrer Art in Deutschland. Nun könnten sie Nachwuchs bekommen. Es wurden zehn Eier entdeckt. Vermutlich sind sie befruchtet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Hellwach | 24.07.2020 | 06:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch

Corona: Forscher warnen vor stark steigenden Todeszahlen

Wenn die Fallzahlen nicht schnell sinken, seien im November 800 Tote pro Woche möglich, so die Göttinger Experten. mehr

Die Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Einbeck Dirk Heitmüller, Sabine Michalek und Dr. Claudius Weisensee von links nach rechts. © Michalek/Heitmüller/Weisensee

Bürgermeisterwahl in Einbeck: Drei Kandidaten treten an

Bleibt die amtierende Bürgermeisterin Sabine Michalek bis 2026 weiter im Amt - oder gewinnt einer ihrer Gegenkandidaten? mehr

Flagge / Fahne von Amerika © P.Thompson/Helga Lade

US-Präsidentenwahl: Wie viel Amerika ist in Niedersachsen?

Am 3. November 2020 fällt dort die Entscheidung. Aber wie eng sind eigentlich Niedersachsens Verbindungen in die USA? mehr

Die Braunschweiger Mannschaft jubelt. © imago images / Hübner Foto: Susanne Huebner

3 Schüsse, 3 Tore: Braunschweig besiegt Nürnberg

Zwei schöne Treffer und ein fragwürdiger Foulelfmeter in der Nachspielzeit haben der Eintracht ihren zweiten Saisonsieg beschert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen