Stand: 08.03.2020 11:54 Uhr

Hann. Münden: Feuer in historischer Altstadt

Arbeiten an einem abgebrannten Dachstuhl.
Am Morgen nach dem Brand begutachten Sachverständige die Schäden.

Ein Brand in der historischen Altstadt von Hann. Münden (Landkreis Göttingen) hat am Samstagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Brandherd werde bislang in einer Dachgeschosswohnung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes vermutet, sagte ein Sprecher der Polizei dem NDR am Morgen. Allerdings werde es noch zwei bis drei Tage dauern, bevor Statiker das einsturzgefährdete Haus für die Ermittler freigeben könnten. Und erst dann könnte die genaue Ursache festgestellt werden.

Alle Bewohnner konnten sich retten

Das Feuer war gegen 21.45 Uhr gemeldet worden. Alle Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig ins Freie retten, verletzt wurde niemand. Die Polizei bezeichnete es als Glück im Unglück, dass nur ein unbewohntes Nebengebäude leicht beschädigt wurde. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Fachwerkhäuser in der historischen Innenstadt von Hann. Münden konnte die Feuerwehr verhindern. Zeitweise waren mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei schätzt den Schaden auf 250.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.03.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein junger Luchs in einem Garten in Goslar schaut durch ein Glastür. © Susanne und Ingo Samtlebe Foto: Susanne und Ingo Samtlebe

Jung und verwaist: Luchs in Goslarer Innenstadt gesichtet

Das Tier sucht offenbar Nahrung. Ein Experte hofft, dass es schnell gefunden wird und rät, es nicht zu streicheln. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

DLR-Forscher: Alltagsmasken bieten guten Schutz vor Corona

Die Wirkung der Masken liegt nach Angaben der Göttinger Wissenschaftler im Verlangsamen und Umlenken der Atemluft. mehr

Teilnehmer einer "Corona-Leugner" Demonstration in Heidelberg. © picture alliance Foto: Daniel Kubirski

"Bündnis gegen Rechts" kündigt Demo gegen Corona-Leugner an

Am Sonnabend wollen Anhänger der "Querdenken"-Bewegung in Braunschweig gegen die Corona-Maßnahmen protestieren. mehr

Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Holzminden ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Kaum Fälle: Holzminden ist Niedersachsens Corona-Exklave

Der Inzidenzwert liegt bei 4,3 in sieben Tagen. Der Landkreis setzt auf natürlichen Abstand und greift hart durch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen