Stand: 31.07.2020 14:41 Uhr

Gummibänder sind für Störche lebensgefährlich

Eine Mitarbeiterin des Artenschutzzentrum Leiferde trägt einen kranken Storch. © NDR Foto: Lydia Callies
Im Artenschutzzentrum in Leiferde wird ein Storch versorgt, der zahlreiche Gummibänder geschluckt hat.

Im Kompost entsorgte Gummibänder stellen eine Gefahr für Störche, aber auch andere Tiere dar. Davor warnt der Naturschutzbund (NABU). Nach einem ersten Vorfall Anfang Juli hätten kürzlich erneut Jungstörche Gummibänder geschluckt, teilten die Umweltschützer mit. Der NABU mahnt, Gummibänder gehörten in den Restmüll, nicht in den Kompost. Störche verwechselten sie mit Würmern.

VIDEO: Gummibänder werden zur Gefahr für Störche (2 Min)

Ein Storch tot, einem zweiten geht es schlecht

Unter einem Storchennest in Weyhausen (Landkreis Gifhorn) wurde laut NABU Ende vergangener Woche ein junger Storch tot aufgefunden - dort lagen zudem zwei Gewölle mit Gummibändern. Das Geschwistertier sei in lethargischem Zustand ins NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde gebracht worden. Kurz darauf habe auch er ein Gewölle mit zahlreichen Gummibändern geworfen. "Einen guten Eindruck macht er immer noch nicht", sagte Bärbel Rogoschik vom NABU-Artenschutzzentrum. "Wir vermuten, dass er noch mehr Gummiringe im Verdauungstrakt hat."

Weitere Informationen
Zwei stark geschwächte Schwarzstorch-Jungvögel sitzen auf ihrem Horst. © Niedersächsische Landesforsten/dpa Foto: Joachim Neumann

Harz: Tierschützer retten Schwarzstörche

Im Harz haben Naturschützer zwei entkräftete junge Schwarzstörche gerettet. Die Tiere sind danach in das Artenschutzzentrum nach Leiferde gebracht worden. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 31.07.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab Sonnabend bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen