Stand: 11.01.2022 10:03 Uhr

Gruppe raubt Jugendlichen in Braunschweig aus

Eine Hand hält eine Pistole. © Photocase Foto: sol-b
Das Opfer sei mit einer Schusswaffe bedroht worden, so die Polizei. (Themenbild)

In Braunschweig haben unbekannte Täter einen 17-Jährigen auf offener Straße überfallen. Nach Angaben der Polizei hätten bereits am Sonntagabend etwa vier bis sechs junge Männer den Jugendlichen an der Neustadtmühle mit einer Schusswaffe bedroht und zur Herausgabe von Wertsachen aufgefordert. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Neuer Weg. Ein vorbeifahrender Pizzabote half dem Opfer und informierte die Polizei. Diese ermittelt nun wegen schweren Raubes. Die vier bis sechs jungen Männer sollen zwischen 16 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Ein Täter war circa 1,70 Meter groß. Er habe eine Brille mit schwarzem Gestell und eine auffällig rote Jacke getragen. Weiter habe er eine etwas dunklere Hautfarbe gehabt. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter (0531) 476-2516 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.01.2022 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Andreas Philippi (SPD), Gesundheitsminister von Niedersachsen, steht nach seiner Vorstellung im Landtag. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

Politiker, Praktiker: Der neue Sozialminister Andreas Philippi

Die Benennung des Chirurgen zum Minister war eine Überraschung. Nun will er das Gesundheitswesen im Land reformieren. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen