Stand: 17.12.2020 17:01 Uhr

Goslar: 24-Jähriger nach Messerattacke in Untersuchungshaft

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem abgesperrten Gehweg mit einer Bushaltestelle.
Feuerwehrkräfte leuchteten den Tatort zur Spurensicherung mit Scheinwerfern aus.

Nach einem Messerangriff auf eine 29 Jahre alte Fußgängerin in Goslar-Sudmerberg ist Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen worden. Dem 24-Jährigen werde versuchter Mord vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig gegenüber NDR.de. Der Mann kam bereits in Untersuchungshaft. Er hatte sein Opfer am Mittwochabend unvermittelt attackiert und war kurz darauf festgenommen worden. Rettungskräfte lieferten die verletzte Frau in ein Krankenhaus ein. Sie schwebt nicht in Lebensgefahr. Das Motiv für die Tat ist nach Angaben des Sprechers noch völlig unklar.

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jubel bei den Braunschweigern. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Kroos schießt Eintracht Braunschweig aus der Abstiegszone

Die "Löwen" feierten im Kellerduell gegen Sandhausen dank eines Freistoß-Tores von Felix Kroos einen Last-Minute-Sieg. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen