Stand: 18.06.2020 15:38 Uhr

Göttingen: Aktivisten ketten sich vor Rathaus an

Demonstrierende blockieren die Einfahrt des NDR. © NDR Foto: Werner Pfeifer
Die Aktivisten von "Extinction Rebellion" kämpfen für den Klimaschutz. (Archivbild)

In Göttingen haben sich am Donnerstag sieben Aktivisten der Klimaschutz-Bewegung "Extinction Rebellion" vor dem Neuen Rathaus angekettet. Mit der Aktion zur symbolischen Uhrzeit um fünf nach zwölf wollten sie eigenen Angaben zufolge auf die lebensbedrohlichen Risiken durch die Klimakatastrophe aufmerksam machen. Dieses Thema müsse ganz nach vorne auf die Tagesordnung der Politik. Die Aktivisten forderten die Anerkennung des Klimanotfalls in Göttingen und auf Bundesebene.

Weitere Informationen
Demonstrierende blockieren die Einfahrt des NDR. © NDR Foto: Werner Pfeifer

"Extinction Rebellion": Medien als Gegner?

Aktivisten von "Extinction Rebellion" haben diese Woche Blockaden vor Medienhäusern abgehalten - auch beim NDR. Wie ist das Verhältnis der radikalen Klimaschützer zur Presse? mehr

Demonstrierende blockieren die Köhlbrandbrücke. ©  dpa-Bildfunk Foto: Christian Charisius

Umweltgruppe blockiert zwei Brücken in Hamburg

Die Proteste für Klimaschutz gehen weiter: Aktivisten und Aktivistinnen einer Hamburger Gruppe von "Extinction Rebellion" haben am Dienstag Lombards- und Köhlbrandbrücke versperrt. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Steg und schwimmende Menschen von oben im Wasser sind zu sehen.

Niedersachsen startet in die Badesaison - DLRG warnt

Der Sommer ist da - Zeit für Baggersee und Kiesteich. Doch die DLRG warnt vor den Auswirkungen der Corona-Pandemie. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen