Stand: 11.03.2021 12:03 Uhr

Geldautomat in Göttingen gesprengt

Ein Mann steht neben einem gesprengten Geldautomaten auf einem Supermarktparkplatz. © Stefan Rampfel Foto: Stefan Rampfel
Teile des Automaten sind durch die Sprengung meterweit durch die Luft geflogen.

Zwei laute Knall-Geräusche haben Anwohnerinnen und Anwohner in der Nacht zu Donnerstag im Göttinger Stadtteil Geismar aus dem Schlaf gerissen. Bislang unbekannte Täter hatten laut NDR 1 Niedersachsen einen Geldautomaten in einem kleinen frei stehenden Häuschen gesprengt. Der Polizei zufolge flogen die Trümmerteile meterweit durch die Luft, verletzt wurde niemand. Zeugen sahen den Angaben zufolge danach zwei dunkel gekleidete Personen, die mit einem Auto geflüchtet sein sollen. Anfang Februar war in Bovenden ein Geldautomat gesprengt worden. Die Ermittler prüfen nun einen möglichen Zusammenhang.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Weitere Informationen
Eine Polizeiabsperrung vor einem gesprengten Geldautomaten. © Picture Alliance Foto: Matthias Balk

32-Jähriger sprengt 16 Geldautomaten: Geständnis vor Gericht

Mit einem Komplizen erbeutete er dabei mehr als eine Million Euro. Niemand sollte bei den Sprengungen zu Schaden kommen. (05.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 11.03.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Braunschweigs Felix Kroos (l.) und Jannis Nikolaou sind enttäuscht. © IMAGO / foto2press

1:2 gegen Schlusslicht Würzburg - Braunschweig vor dem Abstieg

Auf einen Befreiungsschlag gegen das Schlusslicht hatte der BTSV gehofft. Stattdessen ging es am Sonntag runter auf Rang 17. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen