Stand: 20.02.2020 22:41 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Forschungsflugzeug "ISTAR" landet in Braunschweig

Mit einem neuen Flugzeug wollen Forscher in Niedersachsen den digitalen Wandel in der Luftfahrt vorantreiben. Der Flieger mit dem Namen "ISTAR" wurde am Donnerstag an den Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Braunschweig übergeben. "ISTAR" soll für die Wissenschaft die Optionen in der Flugsimulation erweitern. Ob real oder virtuell, bemannt oder unbemannt - getestet werden sollen die Flugeigenschaften neuer Flugzeugentwürfe. Ab Mitte des Jahres sind erste Messflüge geplant.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.02.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Polizeiwagen steht vor einer Polizeiwache.

Pistorius: Polizisten-Ohrfeige ist keine Bagatelle

Innenminister Pistorius hat den Fall von Polizei-Gewalt in Göttingen verurteilt. Der Beamte hätte sich nicht provozieren lassen dürfen. Ein Video zeigt, wie ein Polizist einen Mann schlägt. mehr

Die Eltern McCann halten auf einer Pressekonferenz ein Foto ihrer entführten Tochter in die Kameras. © dpa - Bildfunk

"Maddie": Weitere Ermittlungen gegen Verdächtigen

Gegen den Verdächtigen im Fall "Maddie" ermittelt die Staatsanwaltschaft in einem weiteren Fall. Der Vorwurf: Der 43-Jährige soll eine junge Irin in Portugal vergewaltigt haben. mehr

Der Grenzübergang und das Grenzlandmuseum Eichsfeld von außen. © Grenzlandmuseum Eichsfeld e.V.    Foto: Grenzlandmuseum Eichsfeld e.V.   

Grenzlandmuseum Eichsfeld sucht Liebesgeschichten

Das Grenzlandmuseum Eichsfeld bei Duderstadt sucht Paare, die sich ohne den Fall der Mauer nicht getroffen hätten. Anlass ist der 30. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober. mehr

Eine Wildbiene auf einer gelben Blume.
3 Min

Braunschweig will Wildbienen-Hauptstadt werden

Rund sechs Millionen Euro werden in Braunschweig bis 2022 in den Schutz der vom Aussterben bedrohten Wildbiene investiert. Die Stadt nimmt mit dem Projekt eine Vorreiterrolle ein. 3 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen