Stand: 20.10.2020 17:15 Uhr

Forschung in Göttingen: Nanosensoren sollen Corona erkennen

Ein Abstrichstäbchen wird in einer Corona-Test- Einrichtung gehalten. © picture alliance/dpa Foto: Britta Pedersen
Die Göttinger Forscher wollen einen Abstrichtupfer mit Nanosensoren ausstatten, die auf das Coronavirus reagieren. (Themenbild)

Wissenschaftler der Georg-August-Universität Göttingen wollen einen neuen Corona-Schnelltest entwickeln. Dabei sollen Nanosensoren in einem Abstrichtupfer das Virus optisch erkennen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Dann sollen sie nach Angaben der Forscher sofort anzeigen, ob das Virus vorhanden ist und wie infektiös es ist. Dazu werden die Nanosensoren aus Materialien aufgebaut, die in einem für Menschen nicht sichtbaren Bereich des Lichtes leuchten. Diese Materialien werden chemisch so verändert, dass sie Virus-Bausteine erkennen und unterscheiden können. Sobald das Virus auftaucht, verändern sie ihr optisches Signal. Dadurch könnte ein schneller Nachweis möglich sein - mit nur einem kleinen Lesegerät, unkompliziert und vor Ort, sagen die Projektleiter.

Weitere Informationen
Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona in Niedersachsen: Verschärfte Regeln treten in Kraft

Die neue Verordnung gilt ab heute. Gestern hat Ministerpräsident Weil die Maßnahmen im Landtag verteidigt. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.10.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Ein abgesperrtes Gebäude am Heinz-Erhardt-Platz. © NDR Foto: Jürgen Jenauer

Anklage nach Gasexplosion beim Göttinger Blutspendedienst

Bei der Explosion war 2015 eine Ärztin ums Leben gekommen. Die Staatsanwaltschaft hat vier Handwerker angeklagt. mehr

Ein Arzt impft eine Patientin © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Stichtag für Impfzentren: Kommunen müssen Standorte benennen

In Hannover soll ein Groß-Impfzentrum an der Messe entstehen. Einige Landkreise wollen Sport- und Stadthallen nutzen. mehr

Eine Frau hält die Hände einer anderen Person © Colourbox Foto: Pressmaster

Corona-Hilfe für den Norden: NDR startet Benefizaktion

Die Corona-Pandemie trifft benachteiligte Menschen hart. "Hand in Hand für Norddeutschland" setzt sich für sie ein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen