Stand: 29.07.2020 15:08 Uhr

Forscher untersuchen Johannesstollen im Harz

Blick in den historischen Johannesstollen. © Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie
Der historische Stollen wurde bei Sanierungsarbeiten am Schacht Silberkrone entdeckt.

Bei der Sanierung des Schachts Silberkrone sind Bergbauexperten kürzlich im Harz auf einen historischen Stollen gestoßen. Die Entdeckung des Johannesstollen in Clausthal-Zellerfeld (Landkreis Goslar) gilt als Sensation. Wie das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege am Mittwoch mitteilte, ist der aus dem 16. Jahrhundert stammende Stollen in einem sehr guten Zustand. Er ist den Angaben zufolge durchschnittlich 1,40 Meter hoch und 50 Zentimeter breit. Bis zum Ende des Jahres soll der Stollen gründlich untersucht werden.

VIDEO: Harz: Neu entdeckter Stollen wird erforscht (3 Min)

3D-Modell für die Nachwelt

Für interessierte Besucher soll der Stollen zumindest virtuell erhalten werden. "Wir erstellen sehr viele Fotos aus verschiedenen Richtungen und ein Algorithmus errechnet uns daraus ein 3D-Modell", sagte Katharina Malek vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege. Um in dem Stollen forschen zu können, muss er verändert werden. Eine Spezialfirma macht ihn etwas größer, damit zum Beispiel im Notfall eine verletzte Person geborgen werden kann. Außerdem werden Gleise verlegt, um Material abzutransportieren.

Erforschung des Stollens kostet eine Million Euro

Der Johannesstollen war schon länger in der Nähe des Schachts Silberkrone vermutet worden. Der genaue Ort war allerdings unbekannt. Alte Hölzer könnten nun möglicherweise genaue Auskunft darüber geben, zu welcher Zeit Menschen dort unterwegs waren, sagte ein Sprecher des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie. Nach Abschluss der Untersuchungen soll der Stollen wieder verfüllt werden. Die Arbeiten kosten insgesamt rund eine Million Euro.

Weitere Informationen
Blick auf das Bergwerk Rammelsberg © GOSLAR marketing gmbh

Bergbau-Geschichte am Rammelsberg erleben

Mehr als 1.000 Jahre wurde am Rammelsberg Bergbau betrieben. Heute sind die historischen Anlagen Weltkulturerbe und Museum. mehr

Ein Kind mit einem Hammer in einem Schaubergwerk im Harz. © Weltkulturerbe Rammelsberg Foto: Sascha Engel

Spannende Besuche unter Tage

Erze, Silber und Salz: Bodenschätze und Bergbau haben den Harz über Jahrhunderte geprägt. Heute geben Schaubergwerke einen Einblick in die damalige Arbeitswelt der Bergleute. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 29.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Silhouette von einem Ewachsenen und einem Kind hinter einer Gardine. © Photocase Foto: Schiffner

Göttingen: Prozess um Kindesmissbrauch - Mutter will warnen

Am Mittwoch soll das Urteil gegen Walter S. fallen. Ihm wird vorgeworfen, fünf Kinder sexuell missbraucht zu haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen