Stand: 07.12.2019 11:28 Uhr

Feuerwehrverband will Präsidenten neu wählen

Hartmut Ziebs, der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), ist bis zur Brust vor einer Aufschrift ("112") zu sehen. © dpa Bildfunk Foto: Christoph Soeder/dpa
DFV-Präsident Hartmut Ziebs zieht sich zurück.

Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) zieht nach wochenlangen Querelen um Präsident Hartmut Ziebs nun offenbar Konsequenzen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Der Präsidialrat beschloss am Freitag in Braunschweig, das Präsidentenamt im kommenden Frühjahr neu zu besetzen. Über die Hintergründe gibt es unterschiedliche Angaben: Ziebs habe erklärt nicht wieder zu kandidieren, teilte der Präsidialrat im Anschluss an das Treffen mit. Dem allerdings widersprach der Verband der Feuerwehren aus Nordrhein-Westfalen, aus dem Ziebs stammt. Ziebs habe einen Rücktritt abgelehnt, er müsse deshalb ordnungsgemäß abgewählt werden.

Warnung vor rechtsnationalen Tendenzen

Im Verband gibt es schon länger Streit. Ziebs setzt sich klar gegen Rechts ein. In einem Zeitungsinterview warnte er vor rechtsnationalen Tendenzen innerhalb der Feuerwehr. Ziebs sieht sich wegen dieser Haltung aus dem Amt gedrängt. Das wiederum will der Präsidialrat so nicht stehen lassen: Die Feuerwehrverbände duldeten kein radikales Gedankengut, sondern stehen für freiheitliche Demokratie, hieß es. Grund für die Rücktrittsforderung des Verbandes sei vielmehr eine "fortgesetzte gestörte Kommunikation innerhalb des Präsidiums". Nach Informationen des WDR gibt es schon länger Kritik an Ziebs Führungsstil. Fünf seiner sieben Vizepräsidenten hätten ihm den Rücktritt nahegelegt, hieß es.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.12.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Joachim Wundrak (AfD) hält eine Bewerbungsrede für den 1. Listenplatz bei der Bundestagswahl 2021 bei einem Treffen der AfD Niedersachsen zur Listenaufstellung für die Bundestagswahl 2021 in der Milleniumhalle. © dpa-Bildfunk

Wundrak führt AfD-Landesliste für Bundestagswahl an

Der 65-Jährige setzte sich bei der Wahl auf dem Landesparteitag in Braunschweig gegen Armin-Paul Hampel durch. mehr

Wolfsburgs Wout Weghorst (l.) und Maxence Lacroix jubeln nach dem Sieg über Werder Bremen. © imago images / regios24

VfL Wolfsburg: Gelingt in Köln der Startrekord?

Sollten die Wolfsburger heute auch in Köln nicht verlieren, wären sie seit zehn Bundesligapartien ungeschlagen. mehr

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ dpa Foto: Patrick Seeger

Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß bei Wolfsburg

Ein 23-Jähriger war mit seinem Auto auf der B188 auf die Gegenfahrbahn geraten. Er musste aus dem Wrack befreit werden. mehr

Vor einem Autobahnschild ist ein Baustellenschild zu sehen. © picture alliance/zb/dpa Foto: Jan Woitas

Autobahn 7 bei Salzgitter bis Montagmorgen dicht

Autofahrer in Richtung Norden müssen am Wochenende Umwege in Kauf nehmen. Der Grund sind Bauarbeiten an der Strecke. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen