Stand: 16.09.2021 08:18 Uhr

Feuer in Wasbüttel war Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen

Feuerwehrwagen seitlich aufgenommen in der Wache ©  dpa - Report Foto: Arno Burgi
Die Feuerwehr war mit etwa 90 Einsatzkräften in Wasbüttel, um den Brand zu löschen. (Themenbild)

Ein Feuer in einer Scheune in Wasbüttel (Landkreis Gifhorn) ist laut Polizei absichtlich gelegt worden. Die Beamten ermitteln wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Bei dem Brand in der Nacht zu Mittwoch hatten die Flammen auf eine angrenzende Tannenschonung und ein Wohnmobil übergegriffen. Rund 90 Feuerwehrleute schafften es, ein benachbartes Wohnhaus zu retten. Der Schaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die gegen Mitternacht etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (05371) 980-0 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 16.09.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Tonnen mit Atommüll in der Asse. © NDR Foto: Jan Starkebaum

Asse-Abschlussbericht liefert keine klaren Antworten

Darf das Zwischenlager nah an der Asse gebaut werden? Experten kommen in ihrem Bericht zu keinem eindeutigen Ergebnis. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen