Stand: 01.10.2021 16:45 Uhr

Energiepreise in Braunschweig ziehen deutlich an

Euro-Geldschein werden vor einem Stromzähler im Privathaushalt gehalten. © IMAGO / MiS
Nicht nur in Braunschweig steigen die Energiekosten derzeit stark an. (Themenbild)

Der Braunschweiger Energieversorger BS Energy hat angekündigt, die Kosten für Fernwärme ab sofort um elf Prozent zu erhöhen - das sind rund 15 Euro mehr im Monat für ein Einfamilienhaus. Andere Energieversorger in der Region konnten noch keine konkreten Zahlen nennen, gehen aber ebenfalls von steigenden Preisen aus. Hauptgrund für die Erhöhungen sei der aktuell rasante Anstieg der Energiepreise auf den Weltmärkten. Auch auf die regionale Wirtschaft haben dies Auswirkungen, sagte Florian Löbermann von der IHK Braunschweig dem NDR in Niedersachsen. Im Bereich des Einzelhandels würden hohe Stromkosten unter anderem für das Kühlen von Lebensmitteln anfallen.

Weitere Informationen
Brennende Gasflammen eines Gasherdes. © fotolia.com Foto:  by-studio

Gaspreiserhöhung: Was können Verbraucher tun?

Die Heizsaison hat begonnen und könnte teuer werden. Worauf sollten Verbraucher achten, wenn sie mit Gas heizen? (30.09.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 01.10.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

In Einbeck demonstrieren Menschen gegen die Patentierung von Saatgut anlässlich der Jahreshauptversammlung des Unternehmens KWS. © NDR

"Keine Patente auf Saatgut": Demo gegen KWS in Einbeck

Kritiker sehen die biologische Vielfalt und konventionelle Pflanzenzucht in Gefahr. Das Unternehmen weist das zurück. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen