Stand: 27.12.2020 12:31 Uhr

Endlagersuche: Bevölkerung zeigt großes Interesse

Bildmontage: Atommüllfässer, ein Ortsschild mit der Aufschrift "Endlager". Im Hintergrund eine Deutschlandfahne (unscharf). © picture alliance/blickwinkel
Wo entsteht ein Atommüll-Endlager? Diese Frage beschäftigt die Menschen sehr. (Bildmontage)

Die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) hat in diesem Jahr nach eigenen Angaben bislang 476.599 Zugriffe auf ihr Internetangebot verzeichnet. Die BGE ist zuständig für die Suche nach einem Endlager für Atommüll - ein Prozess, der offenbar auf enormes Interesse stößt. Nach Einschätzung der Gesellschaft lässt sich dies vor allem auf die Veröffentlichung eines Zwischenberichts am 28. September zurückführen. Der Bericht nennt erstmals konkrete Regionen, die für den Bau eines Endlagers infrage kommen. "Die Unterseite zum 'Zwischenbericht Teilgebiete' wurde mit Abstand am häufigsten besucht", sagte eine BGE-Sprecherin in Peine. Oft abgefragt wurden demnach auch Informationen zur geplanten Rückholung des Atommülls aus dem maroden Bergwerk Asse im Landkreis Wolfenbüttel.

Weitere Informationen
Ein  Stop-Schild steht am Tor der Einfahrt zum ehemaligen Erkundungsberg Gorleben. © dpa Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Gorleben: Schicht im Schacht - doch offene Fragen

Gorleben ist aus dem Rennen - aber Dutzende andere Regionen in Niedersachsen sind wohl als Endlager-Standort geeignet. (28.09.2020) mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "gesperrt" in Asse. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Asse: Betreiberin testet ferngesteuerte Fahrzeuge unter Tage

Die mit WLAN ausgestatteten Fahrzeuge sollen dazu beitragen, die Sicherheit für die Bergleute zu erhöhen. (21.12.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 27.12.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau sitzt zu Hause am Laptop und arbeitet. © Picture Alliance Foto: Sebastian Gollnow

Weil fordert vor Bund-Länder-Gipfel Pflicht zum Homeoffice

Schärfere Kontaktbeschränkungen und eine generelle Ausgangssperre lehnt Niedersachsens Ministerpräsident ab. mehr

Fahrzeuge stehen nach einem Unfall auf einer Autobahn. © Nonstopnews

Tanklastzug umgekippt: A7 bei Northeim voll gesperrt

Nach Angaben der Polizei lief Motoröl auf die Fahrbahn. Die Insassen der beteiligten Fahrzeuge blieben unverletzt. mehr

"Alles Lüge. Q" wurde auf ein Denkmal gesprüht. © dpa-Bildfunk/Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Staatsschutz ermittelt nach Schmierereien an Nobel-Rondell

Auf dem Göttinger Stadtfriedhof haben unbekannte Täter Schriftzüge auf einem Denkmal für Nobelpreisträger hinterlassen. mehr

Vor einem Haus steht ein Schild mit der Aufschrift Georg-August-Universität Göttingen. © NDR Foto: Julius Matuschik

Universität Göttingen plant Präsidentenwahl am 27. Januar

Dann könnte ein Nachfolger der ausgeschiedenen Ulrike Beisiegel feststehen. Um den Posten hatte es lange Streit gegeben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen