Stand: 13.01.2021 20:37 Uhr

Elf Objekte nach gewaltsamem Tod von 34-Jährigem durchsucht

Ein Fahrzeug mit Blaulicht steht vor einem Schrebergarten.
In dieser Hütte in einer Kleingartenkolonie in Seesen war die Leiche eines 34 Jahre alten Mannes gefunden worden.

Im Fall eines getöteten 34-Jährigen aus Lehrte bei Hannover hat die Polizei elf Objekte im Raum Seesen (Landkreis Goslar) und in Lehrte (Region Hannover) durchkämmt. Die Beamten hätten nach Beweismitteln gesucht, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Mittwoch. Darüber hatte zuvor die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) berichtet. Die Leiche des 34-Jährigen war am 4. Januar in einer Kleingartenkolonie in Seesen entdeckt worden. Ein 38 Jahre alter Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird Totschlag vorgeworfen. Der Mann hatte bei der Polizei Angaben zur Tat und zum Fundort gemacht. Dem Bericht zufolge hatte die Familie den 34-Jährigen bereits Ende Dezember als vermisst gemeldet. Der mutmaßliche Täter und das Opfer sollen sich demnach gekannt haben.

Weitere Informationen
Mitarbeiter der Polizei ermitteln nach einem Leichenfund in einer Kleingartenanlage. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Neuendorf

Totschlag in Gartenlaube? Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Am Montag war die männliche Leiche gefunden worden. Ein Tatverdächtiger ist jetzt in Untersuchungshaft. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Landwirt erntet auf einem staubigen Feld Kartoffeln. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Bislang erneut zu wenig Niederschläge im Winter

Das Niederschlagsdefizit ist vor allem im Osten des Landes sehr groß. Die Lage für die Landwirte bleibt angespannt. mehr

Ein Vater sitzt mit seinem Sohn am Tisch und arbeitet währenddessen am Laptop.  Foto: Westend61

Corona-Regeln: Das gilt ab heute in Niedersachsen

Auch in Niedersachsen wird der Lockdown bis Mitte Februar verlängert. Die neue Verordnung listet die Regeln auf. mehr

Das Banner eines Treckers auf einer Bauerndemo trägt die Aufschrift: "Antwort ungenügend Nachsitzen" © picture alliance Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Jens Büttner

Trecker rollen nach Berlin: Demo für faire Preise

Auch Bauern aus dem Landkreis Diepholz und der Region Oldenburg-Ostfriesland beteiligten sich an der morgigen Demo. mehr

Ein Auto ist durch Feuer stark zerstört. © HannoverReporter

Tödlicher Unfall bei Wolfenbüttel

Bei dem Unfall am Sonntagabend ist eine Person ums Leben gekommen. Das Auto prallte gegen einen Baum und fing Feuer. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen