Stand: 27.11.2019 16:20 Uhr

Ein Toter bei Lkw-Unfällen auf der A2

Die Fahrerkabine eines Lkw ist zerstört.
Ein Lkw-Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Bei einer Serie von Lkw-Unfällen auf der Autobahn 2 bei Braunschweig ist am frühen Mittwochmorgen ein Fahrer gestorben. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, waren zunächst zwischen den Anschlussstellen Flughafen und Braunschweig-Nord zwei Sattelzüge zusammengestoßen. In dem sich bildenden Rückstau fuhren dann drei weitere Lastwagen aufeinander auf. Einer der Lkw-Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Wegen der Bergungsarbeiten war die A2 zwischen dem Kreuz Wolfsburg-Königslutter und der Auffahrt Braunschweig-Ost erst am Nachmittag wieder frei befahrbar.

Weitere Informationen
Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. © dpa bildfunk Foto: Axel Heimken

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.11.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bei einem Streikposten eht eine Verdi-Fahne im Wind. © NDR

Erneuter Warnstreik im öffentlichen Dienst am Mittwoch

Beschäftigte etwa in Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen sollen die Arbeit niederlegen. Auch Kitas sind betroffen. mehr

Die Angeklagten mit Ordnern vor den Gesichtern der Verteidiger in der Mitte. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Missbrauchsprozess: Ex-Wohngruppenleiter legen Revision ein

Der Mann war wegen sexuellen Missbrauchs und Misshandlung verurteilt worden. Die Frau soll die Taten gebilligt haben. mehr

Rettungswagen im Einsatz © picture alliance / dpa Foto: Julian Stratenschulte

Neubokel: 41-Jähriger bei Unfall auf K34 schwer verletzt

Der Mann war laut Polizei am Dienstagmorgen mit seinem Wagen aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. mehr

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen