Eine Drohne fliegt bei Sonnenuntergang. © picture alliance/dpa/Felix Kästle Foto: Felix Kästle

EU-Kompetenzausweis: Neue Regel für "Drohnenführerschein"

Stand: 04.02.2021 13:06 Uhr

Seit dem 31. Dezember gelten für Drohnen-Piloten neue Vorschriften. Kritiker bemängeln, dass der sogenannte EU-Kompetenzausweis zu einfach zu erlangen und zu fälschen sei.

Der Kompetenzausweis löst den Kenntnisnachweis ab, der seit 2017 erbracht werden muss. Unter die neue Regelung fallen von nun an Drohnen, die 250 Gramm oder mehr wiegen oder die eine Kamera installiert haben. Aber es gibt eine Übergangszeit: Laut Luftfahrt-Bundesamt in Braunschweig muss jeder Drohnen-Pilot spätestens am 1. Januar 2022 eben jenen Nachweis oder ein EU-Fernpiloten-Zeugnis vorlegen können.

Luftfahrt-Bundesamt sieht Kritik gelassen

Kritiker führten an, dass der für drei Stunden ausgelegte Online-Test in 30 Minuten zu schaffen sei und Fragen beliebig ausgewechselt werden könnten. Bislang hätten sich 79.000 Menschen für die Prüfung registriert, rund 75.000 hätten bestanden. Zudem sei es möglich, dass andere Personen als die Prüflinge die Fragen beantworteten. Das Luftfahrt-Bundesamt wies die Kritik zurück. Ziel sei, dass sich Betreiber mit gesetzlichen und technischen Anforderungen beschäftigen "mit dem sanften Druck einer Prüfung am Ende", so eine Bundesamts-Sprecherin. "Uns ist bewusst, dass auch jemand anderes als der registrierte Prüfling die Prüfung am Rechner ablegen könnte." Man schätze die Gefahr der Manipulation als gering ein, des sich um ein Hobby handele. "Wir gehen davon aus, dass sich 99 Prozent der Prüflinge an die geltenden Regeln halten."

Registrierung ab Mai erforderlich

Nach Schätzungen sind in Deutschland rund 450.000 privat genutzte Drohnen am Himmel unterwegs. Die Flugerlaubnis ist, abhängig vom Gewicht der Geräte, in mehrere Kategorien eingeteilt, die unter anderem Flughöhe und Örtlichkeit festlegen. Vom 1. Mai an müssen sich Drohnen- und Modellflugzeug-Piloten nach der neuen Verordnung auch registrieren.

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 04.02.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Luftaufnahme zeigt ein Dorf in Niedersachsen. © picture alliance / dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Dorfmoderation Südniedersachsen: Wie Dörfer wieder wachsen

Das Modellprojekt stärkt kleine Gemeinden kämpft gegen die Landflucht - mit Erfolg. Das zeigt jetzt eine Zwischenbilanz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen