Stand: 16.11.2021 18:44 Uhr

Dienstwaffe wieder da - Polizei ermittelt Mann in Hardegsen

Ein Polizist hält eine Dienstwaffe P99Q in der Hand © dpa - picture alliance Foto:  Kay Nietfeld
Ein Mann aus Hardegsen hatte die Polizeiwaffe an sich genommen und versteckt. (Themenbild)

Nach tagelanger Fahndung ist eine bei einer Einbrecherjagd verloren gegangene Dienstwaffe eines Polizisten der Polizeiinspektion Northeim wieder aufgetaucht. Wie die Polizei mitteilte, fanden Beamte die Pistole am Dienstag bei einem Scheunenbesitzer in Hardegsen (Landkreis Northeim). Der Besitzer des Gebäudes sei in der Nacht zu Sonnabend in der Nähe gewesen, als der Polizist die Waffe bei der Verfolgung eines mutmaßlichen Einbrechers verloren hatte. Dadurch war er in das Visier der Ermittler geraten. Als die Polizei am Dienstag mit einem Durchsuchungsbeschluss und Spürhunden bei dem Mann anrückte, händigte er die Pistole freiwillig aus. Er habe die Dienstwaffe in jener Nacht an sich genommen und in einem schwer zugänglichen Bereich der Scheune aufbewahrt, teilten die Ermittler mit. Dem Mann droht nun eine Anzeige wegen Fundunterschlagung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 17.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Covid-19 Patient liegt in einem isoliertem Intensivbett-Zimmer. © picture alliance/dpa Foto: Sven Hoppe

Warnstufe 2: Corona-Patienten in jedem zehnten Intensivbett

Der Indikator für die Belegung von Betten auf Intensivstationen in Niedersachsen steigt auf die nächste Warnstufe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen