Stand: 27.03.2020 13:14 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona: VW kündigt Spenden von Medizinprodukten an

Eine Frau pumpt sich Desinfektionsmittel auf die Handfläche © Colourbox
Der VW-Konzern hat angekündigt, den Kampf gegen das Coronavirus mit Spenden von Medizinprodukten wie Desinfektkionsmittel zu unterstützen. (Themenbild)

Volkswagen will Kliniken und Arztpraxen in der Corona-Krise weitere Medizinprodukte spenden. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hatte der Autobauer aus Wolfsburg in der vergangenen Woche rund 200.000 Atemschutzmasken aus eigenen Beständen bereitgestellt. Nun wolle der Konzern Handschuhe, Desinfektionsmittel und Schutzanzüge zur Verfügung stellen, damit Corona-Patienten adäquat versorgt werden können.

Weitere Informationen
Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats sowie Mitglied des Präsidiums des Aufsichtsrates der Volkswagen AG, spricht bei einer Pressekonferenz von Volkswagen zu Digitalisierung, neuen Mobilitätsdiensten und Beschäftigungssicherung. © dpa-Bildfunk Foto: Christophe Gateau

VW: Wann läuft die Produktion wieder an?

Eigentlich will VW nach der Corona-Pause die Produktion am 6. April wieder starten. Betriebsratschef Osterloh ist skeptisch, dass das gelingt: Viele Zulieferer sitzen in Italien. mehr

Ein Blick auf die VW-Werke in Wolfsburg. © dpa bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

VW schickt rund 80.000 Beschäftigte in Kurzarbeit

Kurzarbeit bei VW: Mindestens bis zum 3. April ist für alle deutschen und europäischen Standorte Kurzarbeit angezeigt. Betroffen sind rund 80.000 Jobs bei Niedersachsens Autobauer. mehr

Menschen in einer Diskothek © Colourbox Foto:  ArenaCreative

Niedersachsen und der neue Corona-Alltag

Erst Sportfans, dann Partygänger: Das Land plant in Kürze weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Derweil verschärft der Landkreis Cloppenburg seine Allgemeinverfügung. mehr

Links
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) © dpa Foto: Jörg Carstensen

Corona-Ticker: Schwesig gegen einheitliche Feier-Regeln

Beim heutigen Corona-Gipfel mit der Kanzlerin geht es auch um die Frage, ob es einheitiche Regeln für Privatfeiern geben soll. MV-Ministerpräsidentin Schwesig ist dagegen. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 27.03.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Landwirt kontrolliert während der Ernte Getreide. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Ernte: Große regionale Unterschiede durch Dürre

Die Landwirtschaftskammer hat eine durchwachsene Erntebilanz gezogen. Regional habe viel Regen gefehlt, so Präsident Schwetje. Die Landwirtschaft müsse sich dem Klimawandel stellen. mehr

Ein Holzhaus ist zu großen Teilen abgebrannt.

Schulenberg: Waldpädagogik-Zentrum brennt nieder

Das Waldpädagogik-Zentrum in Schulenberg im Oberharz ist am Sonntag von einem Feuer fast komplett zerstört worden. Teile des Haupthauses stürzten ein, verletzt wurde niemand. mehr

Eine junge Frau schlägt die Hände vor das Gesicht © Photocase Foto: inkje

Sexuelle Gewalt: Hilfe im Netz - neues Angebot

Auf einer neuen Plattform namens "Überlebendennetzwerk" sollen Opfer von sexueller Gewalt künftig schnell Hilfe finden. Ziel ist es, die Hilfsangebot besser zu vernetzen. mehr

An zwei Stadtbahnen der Üstra ist ein Schild mit der Aufschrift "Warnstreik" befestigt. © picture alliance Foto: Holger Hollemann

Warnstreiks: Nahverkehr steht heute still

Die Gewerkschaft ver.di weitet heute die Warnstreiks im öffentlichen Dienst in Niedersachsen aus. Viele Pendler brauchen Alternativen für die Fahrt mit Bus und Bahn. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen