Stand: 23.11.2021 07:00 Uhr

Corona-Impfungen: Landkreis Peine richtet Impfstützpunkt ein

Ein Schild "Impfung 3" ist an der Tür zu einem Impfraum zu sehen. © dpa Foto: Friso Gentsch
Der Landkreis Peine weitet sein Impfangebot aus. (Themenbild)

Wegen steigender Infektionszahlen nimmt in Peine ein neuer Impfstützpunkt den Betrieb auf. In einem Gewerbepark können sich Impfwillige die Spritze gegen Corona geben lassen - möglich sind Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen, teilte der Landkreis Peine mit. Bereits jetzt seien fast 10.000 Impftermine vergeben, sagte ein Sprecher am Montag. Lediglich um Weihnachten gibt es demnach noch vereinzelte Termine. Das neue Angebot sei als Ergänzung gedacht: Geimpft werde weiter auch bei den Ärzten und durch die mobilen Impfteams, so der Sprecher. Vor knapp einer Woche hatte ein Hausarzt in Peine bereits sein eigenes, kleines Impfzentrum eröffnet.

Weitere Informationen
Ampullen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer-BioNTech © picture alliance/abaca/Depo Photos

Corona: Wo kann man sich in Niedersachsen impfen lassen?

Viele Landkreise bieten derzeit Sonder-Impfaktionen mit mobilen Teams an. Einzelheiten finden Sie in unserer Übersicht. mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 23.11.2021 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein verunfallter Waggon wird bei Gifhorn von den Gleisen gehoben. © Deutsche Bahn

Güterzug-Unfall bei Gifhorn: Strecke wird früher freigegeben

Ab 11. Dezember sollen wieder Züge rollen, so die Bahn. Zuletzt wurde die Lok abtransportiert. Die Reparaturen beginnen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen