Professor Patrick Cramer vom Max-Planck Institut © picture alliance/Jan Vetter Foto: Jan Vetter

Corona-Forschung: Medizinpreis für Göttinger Wissenschaftler

Stand: 26.01.2021 14:21 Uhr

Der Biochemiker Professor Patrick Cramer erhält den mit 500.000 Schweizer Franken dotierten Louis-Jeantet-Preis für Medizin 2021. Die Begründung: Cramers Beitrag zur Corona-Forschung.

Dem Göttinger Forscher und seinem Team gelang es demnach kurz nach Ausbruch der Pandemie im vergangenen Frühjahr zu filmen, wie das Coronavirus sein Erbgut verdoppelt - also vermehrt. Diese sogenannte Gentranskription ist das Spezialgebiet des Forschers vom Göttinger Max-Planck-Institut: Durch die Kombination verschiedener Methoden - vom Elektronenmikroskop bis zur Bio-Informatik - machte Cramer die "Kopiermaschinen" in den Zellen erstmals richtig sichtbar. "Dank seiner richtungweisenden Forschung können wir die Gentranskription heute im molekularen Detail verstehen", so die Leiterin des Göttinger Max-Planck-Instituts für Biophysikalische Chemie, Marina Rodnina.

Videos
Das Coronavirus © Unsplash Foto: CDC
116 Min

Die Mutanten im Blick behalten (70)

Christian Drosten erklärt, was das englische Virus ansteckender machen könnte. Und: Einschätzungen zur Impfstrategie. 116 Min

Wie wirken Medikamente gegen Covid-19?

Cramers Team gelang es auch sichtbar zu machen, wie das erste zugelassene Medikament gegen Covid-19, Remdesivir, im Falle des Coronavirus in diesen Kopierprozess eingreift. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass Remdesivir das Kopieren des viralen Erbguts zwar stört, diesen Vorgang aber nicht vollständig blockiert. "Das erklärt zumindest zum Teil, warum das Medikament nicht so wirksam ist, wie man erwartet hatte", sagte Cramer. Auch das sei eine Grundlage für weitergehende Forschungen: Zum Beispiel wie antivirale Mittel die Vermehrung von Coronaviren blockieren können.

Preisgeld soll wieder in Forschung fließen

Das Preisgeld von 500.000 Euro möchte der Biochemiker, der vor rund 20 Jahren bereits mit dem späteren Nobelpreisträger Roger Kornberg an der Stanford University in Kalifornien forschte, unter anderem für seine Corona-Forschung einsetzen. Der Louis-Jeantet-Preis für Medizin wird regelmäßig von einer Schweizer Stiftung vergeben.

 

Weitere Informationen
Kleine Fläschchen mit dem Mediakemt COR-101 stehen auf einem Tisch. © Prof. Dr. Holger Ziehr Foto: Prof. Dr. Holger Ziehr

Covid-19-Medikament aus Braunschweig wird klinisch erprobt

Das Mittel hat bei Hamstern die Virenanzahl in der Lunge um 99 Prozent verringert. Hilft es auch bei Menschen? mehr

Hände in grünen Medizinhandschuhen halten ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff und eine Impfspritze. © imago images Foto: Christian Ohde

Synapsen: Corona-Impfstoffe - ein Triumph der Forschung

Bald werden erste mRNA-Vakzine zugelassen. Der Impfforscher Florian Krammer erklärt die Erprobung und wie es weitergeht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 26.01.2021 | 15:00 Uhr

Hände in grünen Medizinhandschuhen halten ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff und eine Impfspritze. © imago images Foto: Christian Ohde

Synapsen: Corona-Impfstoffe - ein Triumph der Forschung

Bald werden erste mRNA-Vakzine zugelassen. Der Impfforscher Florian Krammer erklärt die Erprobung und wie es weitergeht. mehr

Kleine Fläschchen mit dem Mediakemt COR-101 stehen auf einem Tisch. © Prof. Dr. Holger Ziehr Foto: Prof. Dr. Holger Ziehr

Covid-19-Medikament aus Braunschweig wird klinisch erprobt

Das Mittel hat bei Hamstern die Virenanzahl in der Lunge um 99 Prozent verringert. Hilft es auch bei Menschen? mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blütenblätter einer Tulpe liegen auf einem Kalenderblatt, das den 8. März zeigt © dpa Foto: Jens Wolf

Frauentag als Feiertag? Niedersachsen diskutiert im Netz

Hunderte Nutzerinnen und Nutzer haben sich an der NDR Umfrage bei Facebook beteiligt. 86 Prozent sind dafür. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen