Stand: 22.05.2020 18:44 Uhr

"Brocken Benno": 88. Geburtstag auf dem Gipfel

Applaus und ein Geburtstagsständchen: Der als "Brocken Benno" deutschlandweit bekannte Wanderer Benno Schmidt hat auch an seinem 88. Geburtstag den Blick vom 1.141 Meter hohen Brocken genossen. "Gut 150 Menschen haben ihm applaudiert und ein Ständchen gesungen", sagte Friedhart Knolle, Sprecher der Harzer Nationalparkverwaltung. Dort habe er die Urkunde für den 8.888. Aufstieg vom 11. Januar in Empfang genommen. An seinem Ehrentag erreichte "Brocken Benno", der an Krebs erkrankt ist, den Harzgipfel nicht zu Fuß sondern ausnahmsweise im Auto.

Auch mit 90 will er auf den Brocken

"Ich bin zu geschwächt von drei Operationen und der Chemotherapie", begründete er die Entscheidung. Seinen 90. Geburtstag möchte der umtriebige Senior auch auf seinem Lieblingsberg feiern.

Feier mit Abstand - wegen Corona

Auch die Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie führen dazu, dass dieser besondere Tag für "Brocken Benno" anders ausfällt als ursprünglich geplant. Er werde sich an die Hygieneregeln halten und mit Freunden und Bekannten auf Abstand feiern, sagte Schmidt. Als er seinen Geburtstag geplant habe, sei weder der Krebs noch Corona ein Thema gewesen.

Rekorde aufgestellt

Der Wanderführer aus Wernigerode in Sachsen-Anhalt hat es mit seinen Tausenden von Auf- und Abstiegen mehrfach ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Bei Wind und Wetter ist er seit 30 Jahren fast täglich zum Brocken gelaufen, Zehntausende Kilometer über Stock und Stein. Erstmals erklomm er den jahrzehntelang gesperrten Berg nach der Wende am 3. Dezember 1989. "Der Brocken ist bleibt für mich ein Symbol der Freiheit und der Einheit", sagte Schmidt mehr als 30 Jahre nach dem Mauerfall.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 22.05.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktenordner liegen im Gericht auf dem Tisch. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Northeimer Polizei: Wie schwer waren die Fehler?

Anwälte im Missbrauchskomplex empört über Kritik aus dem Innenministerium. Göttinger Staatsanwaltschaft prüft den Fall. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen