Stand: 09.03.2021 18:30 Uhr

Braunschweiger Virologin rechnet mit Corona-Politik ab

Prof. Dr. Melanie Brinkmann © HZI / J. Krüger
Die Braunschweiger Virologin Melanie Brinkmann vermisst eine Strategie bei der Bekämpfung der Pandemie. (Archivbild)

Die Braunschweiger Virologin Melanie Brinkmann hat die aktuelle Corona-Politik von Bund und Ländern mit deutlichen Worten kritisiert. Was präsentiert werde, sei eine "intellektuelle Beleidigung und keine Perspektive", sagte die Forscherin der Technischen Universität Braunschweig gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Es werde bei zu hoher Inzidenz gelockert, obwohl eine Strategie fehle, um eine dritte Welle zu verhindern, bemängelte Brinkmann. Der Lockdown der vergangenen Monate sei nicht genutzt worden, um neue Maßnahmen wie effizientere Kontaktnachverfolgung, zügiges Impfen und intelligentes Testen zu implementieren.

Weitere Informationen
Melanie Brinkmann lächelt in die Kamera. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Virologin Brinkmann: "Mit diesem Kurs haben wir keine Chance"

Die Forscherin befürchtet bei zu frühen Lockerungen Zustände wie in England. Sie wirbt für die "No Covid"-Strategie. (05.02.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 09.03.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Weserfähre in Polle fährt über den Fluss. © NDR

Mal was anderes? Fährmann oder -frau für Weserfähre gesucht

Die bisherige Fährmannsfamilie hört nach 116 Jahren auf. Der Job verlangt viel Zeit, beschert aber auch gute Einnahmen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen