Stand: 20.11.2019 12:08 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Braunschweiger Künstler treten ein gegen rechts

In Braunschweig haben sich Kulturschaffende und Institutionen der Initiative "Die Vielen" angeschlossen.

Elf Kulturinstitutionen und Kulturschaffende haben als Erstunterzeichnende die "Braunschweiger Erklärung der Vielen" unterschrieben. Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, schließen sie sich damit der bundesweiten Initiative "Die Vielen" an, die im Juni 2017 als Zusammenschluss von Kulturschaffenden gegründet wurde. Ziel sei es, sich mit Akteuren der Kulturlandschaft zu solidarisieren, die von rechtspopulistischen Positionen attackiert oder in Frage gestellt werden. Mit der Erklärung gehe eine Selbstverpflichtung einher, aktiv für die Freiheit der Kunst und der Demokratie einzutreten, teilte Sprecherin Julia Taut mit. Zu den Erstunterzeichnern zählen unter anderem das LOT-Theater, der Allgemeine Studierendenden Ausschuss (AStA) der Hochschule für Bildende Künste sowie der Bund Bildender Künstler Braunschweig. Sie haben im Sinne der Selbstverpflichtung für die kommenden Monate Veranstaltungen und Aktionen in der Region geplant.

Jederzeit zum Nachhören
09:60
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

24.01.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:60 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 20.11.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:49
Hallo Niedersachsen
03:54
Hallo Niedersachsen
02:31
Hallo Niedersachsen