Stand: 25.03.2021 13:10 Uhr

Braunschweig: Polizei ermittelt nach tödlichem Fenstersturz

Polizeiauto © panthermedia Foto: huettenhoelscher
Warum sich das Gitter vor dem Fenster gelöst hat, ist noch unklar. (Themenbild)

In Braunschweig ist am Mittwoch ein Mann aus einem Fenster gestürzt und gestorben. Wie die Polizei meldete, hatte sich das Geländer vor einem bodentiefen Fenster gegen 18.40 Uhr gelöst, als sich der 78 Jahre alte Mann dagegen lehnte. Der Senior stürzte aus dem ersten Stock in die Tiefe und starb noch am Unfallort, teilte die Polizei mit. Die Ermittler müssen jetzt klären, warum sich das Geländer an der Doppelhaushälfte im Stadtteil Gliesmarode gelöst hat.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Frau auf einer Demo der Initiative "Querdenken" hat ein Schuild mit der Aufschrift "Gib Gates keine Chance - don't pay the Bill" um den Hals gehängt. © picture alliance Foto: Dennis Ewert

Verfassungsschutz: Corona-Leugner radikalisieren sich im Web

Grund sind laut Landesbehörde die vielen Verschwörungsmythen im Internet. Das gelte auch für rechte Propaganda. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen