Stand: 04.02.2021 09:04 Uhr

Braunschweig: Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Zwei Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken sitzen in einem Einsatzfahrzeug. © NDR Foto: Julius Matuschik
25 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Braunschweig-Rüningen im Einsatz. (Themenbild)

Mit einem Schrecken ist ein Mann in Braunschweig davongekommen, dessen angebranntes Essen einen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst hat. Der Mann war am Mittwochabend auf dem Sofa in seiner Wohnung im Stadtteil Rüningen eingeschlafen, während sein Essen auf dem Herd stand, wie die Feuerwehr mitteilte. Der Qualm aus dem Kochtopf löste mehrere Rauchmelder in dem Mehrfamilienhaus aus. Die Feuerwehr rückte mit 25 Einsatzkräften an und brachte den Mann aus seiner Wohnung. Er wurde vom Rettungsdienst behandelt und konnte anschließend in seine Wohnung zurückkehren.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 04.02.2021 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Blattscheiderbiene bei der Nahrungsaufnahme auf Gewöhnlichem Hornklee (Lotus corniculatus). © picture alliance / blickwinkel Foto: R. Guenter

Braunschweig blüht auf - für Wildbienen

Braunschweig will Wildbienen ein Zuhause bieten - und hat deshalb auf öffentlichen Flächen spezielle Blumensamen ausgesät. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen