Stand: 08.06.2021 13:14 Uhr

Brandstiftung in Salzgitter? Polizei fahndet nach Tätern

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV
Die Feuerwehr konnte die beiden Brände frühzeitig löschen. (Themenbild)

Bei zwei Bränden in Mehrfamilienhäusern in Salzgitter-Lebenstedt sind in der Nacht zu Dienstag vier Menschen durch Rauchgas leicht verletzt. Jetzt fahndet die Polizei nach den Tätern. Bei beiden Bränden wurden offenbar Gegenstände in den Kellern der Häuser angezündet, deswegen geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Feuer wurden rechtzeitig bemerkt und konnten dementsprechend schnell durch die Feuerwehr gelöscht werden, so die Polizei. Zwar steht die Höhe des Schadens noch nicht fest, die Ermittler gehen aber davon aus, dass er im sechsstelligen Bereich liegt. Die Brände wurden kurz hintereinander gemeldet, und zwar um kurz vor und kurz nach Mitternacht. Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Salzgitter unter der Telefonnummer (05341) 189 70 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 08.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab heute bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen