Stand: 24.05.2019 07:09 Uhr

Brandstiftung in Göttingen: Verdächtige gefasst

Die Feuerwehr musste bei einem Brand in der Göttinger Innenstadt 34 Bewohner aus einem Mehrfamilienhaus retten.

Die Polizei geht nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Göttinger Innenstadt von Brandstiftung aus. Die Täter sollen nach ersten Erkenntnissen gegen 4 Uhr Müllcontainer angezündet haben. "Wir haben zwei Verdächtige vorläufig festgenommen", bestätigte eine Polizeisprecherin NDR.de. Mehrere Zeugen hätten das Feuer gemeldet und Personenbeschreibungen abgegeben. Ob die Personen für die Brandstiftung verantwortlich sind, müssten weitere Ermittlungen ergeben.

Feuerwehr evakuiert Anwohner in der Nähe des Brandes.

Brandstiftung? Zwei Verdächtige verhaftet

Hallo Niedersachsen -

Nachdem in der Göttinger Innenstadt ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten war, wurden zwei Verdächtige festgenommen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

4,17 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Feuer in Göttingen: 34 Bewohner über Leitern gerettet

Als die Polizei am Einsatzort eintraf, hätten die Container in Vollbrand gestanden. Von dort aus griffen die Flammen auf das Gebäude über. Den Bewohnern des Mehrfamilienhauses war durch dichten Rauch die Fluchtmöglichkeit durch eine tunnelartige Grundstückseinfahrt versperrt. Die Einsatzkräfte retteten 34 Menschen über Leitern. Zwei von ihnen kamen nach Angaben der Feuerwehr, die mit mehr als 50 Kräften angerückt war, mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus.

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

22.05.2017 14:45 Uhr

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 23.05.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

00:59
Niedersachsen 18.00
02:31
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen