Stand: 21.03.2021 11:20 Uhr

Brand in Göttinger Altstadt: Geht Schaden in die Millionen?

Ein Feuerwehrauto steht vor einem Feuerwehrhaus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Löscharbeiten in Göttingen dauerten rund dreieinhalb Stunden. (Themenbild)

Beim Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in der Göttinger Altstadt ist vermutlich ein Schaden in Millionenhöhe entstanden, wie die Polizei am Sonntag mitgeteilt hat. Das Feuer war nach ersten Ermittlungen am Freitagabend in einem Supermarkt im Erdgeschoss eines Fachwerkhauses ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, die Brandursache war zunächst unklar. Die angrenzenden Wohnhäuser wurden aufgrund der Rauchgase ebenfalls evakuiert. Laut Polizeiangaben seien sie derzeit nicht bewohnbar. 90 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort, um das Feuer zu löschen. Die Löscharbeiten dauerten den Angaben zufolge mehrere Stunden. Ein genauer Überblick über das Ausmaß der Schäden lag auch am Sonntag noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an, eine Begutachtung der Gesamtsituation ist für den Wochenbeginn geplant, teilte die Polizei mit.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.03.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mehrere Menschen nehmen das Angebot eines Gastronomie-Gewerbes wahr. © picture-alliance Foto: Christian Charisius

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

In Kommunen mit Inzidenz unter 100 dürfen Außengastronomie und Handel öffnen. Auch ist Urlaub im eigenen Land erlaubt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen