Stand: 13.05.2021 09:02 Uhr

Brand in Einfamilienhaus in Göttingen: 59-Jähriger gestorben

Ein Feuerwehrauto steht vor einem Feuerwehrhaus. © NDR Foto: Julius Matuschik
Ein Zeuge hatte den Brand bemerkt und die Feuerwehr gerufen. (Themenbild)

Beim Löschen eines Brandes in einem Einfamilienhaus in Göttingen ist ein Toter gefunden worden. Es handele sich um den 59-jährigen Bewohner des Hauses, teilte die Polizei am Mittwochabend mit. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Zuvor hatte ein Zeuge das Feuer bemerkt, dessen Ursache zunächst unklar war. Es war am Mittwochnachmittag im Erdgeschoss der Doppelhaushälfte ausgebrochen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.05.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Gruppe von Freunden sitzt in einem Park. © picture alliance / dpa Foto: Florian Gaertner

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Das gilt schon ab heute bei Inzidenzen unter 35. Am Montag tritt die neue Corona-Verordnung mit Stufe null in Kraft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen