Stand: 12.08.2021 10:55 Uhr

Beierstedt: 52-Jähriger zündet Ackerfläche an

Ein Rettungswagen der Feuerwehr. © panthermedia Foto: Bernd Leitner
Feuerwehrleute löschten den Ackerbrand. (Themenbild)

Ein 52 Jahre alter Mann soll am Mittwochabend bei der Ortschaft Beierstedt (Landkreis Helmstedt) einen Acker angezündet haben. Zwei Landwirte, die auf einem Feld mit Mäharbeiten beschäftigt waren, beobachteten den Mann, als dieser sich an einem Feldrand versteckte. Kurze Zeit später nahmen sie eine Rauchentwicklung in dem Bereich wahr und alarmierten die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten eine rund 250 Quadratmeter große brennende Fläche. Aufgrund der Personenbeschreibung fahndete die Polizei nach dem 52-Jährigen. Später am Abend trafen Fahnder den Mann im Landkreis Helmstedt an. Er gab den Angaben zufolge die Brandstiftung zu. Zudem stellten die Beamten bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 2,82 Promille fest. Daraufhin wurden dem 52-Jährigen im Klinikum in Helmstedt zwei Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 12.08.2021 | 11:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einer der vier Angeklagten sitzt bei Prozessbeginn in der Stadthalle Braunschweig. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

VW-Dieselprozess: Schlappe für Verteidiger von VW-Managern

Ihr Antrag auf Aussetzung des Verfahrens wegen offener Fragen ist vom Braunschweiger Landgericht abgelehnt worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen