Stand: 08.12.2021 12:35 Uhr

Bad Gandersheim: Landesgartenschau soll verschoben werden

Die für kommenden April geplante Landesgartenschau in Bad Gandersheim (Landkreis Northeim) soll um ein Jahr verschoben werden. Das haben die Veranstalter und die Bad Gandersheimer Bürgermeisterin Franziska Schwarz (SPD) am Mittwoch vorgeschlagen. Grund seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie, unter anderem könne Material für Bauarbeiten nicht geliefert werden. Die Geschäftsführerin der Landesgartenschau, Ursula Stecker, erklärte, das Personal müsse nun ein Jahr länger beschäftigt werden. Auch deshalb rechne sie mit einem Minus von 4,7 Millionen Euro. Das Defizit würden das Land, der Kreis und die Stadt tragen, heißt es. Der Bad Gandersheimer Stadtrat und der Northeimer Kreistag müssen Ende nächster Woche beschließen, wie es nun weitergeht.

VIDEO: Bad Gandersheim: Gartenschau wird um ein Jahr verschoben (2 Min)

 

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 08.12.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Besucherzentrum Torfhaus im Nationalpark Harz. Im Vordergrund Wanderschilder. © NDR Foto: Peter Jagla

Familien nutzen Zeugnisferien für Kurzurlaub in Niedersachsen

Manche Ferienorte im Harz und an der Küste sind fast ausgebucht. Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind jedoch trübe. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen