Stand: 11.09.2020 12:24 Uhr

Auf ins E-Zeitalter: VW liefert erste ID.3 aus

In einer Produktionsstraße von Volkswagen wird das Elektroauto ID.3 hergestellt. © Volkswagen AG
Die ersten Modelle des vollektrischen ID.3 wurden jetzt an Kunden übergeben. (Archivbild)

Für Volkswagen hat am Freitag ein neuer Abschnitt in der Unternehmensgeschichte begonnen. Die ersten Elektroautos der Marke ID.3 werden ausgeliefert. In Wolfsburg und Dresden wurden die ersten Autos an eine ausgewählte Zahl von Käufern übergeben. Es ist der Auftakt zu einer Baureihe reiner E-Fahrzeuge, mit der VW den Sprung ins Elektro-Zeitalter schaffen will: Rund 22 Millionen Fahrzeuge sollen bis 2028 auf Basis des neuen Elektrobaukastens MEB produziert und ausgeliefert werden. Auch mit Tesla will es VW damit aufnehmen. Der amerikanische E-Autopionier weitet sein Produktionsnetz weltweit massiv aus. In Brandenburg entsteht gerade eine neue Fabrik, in der bis zu 500.000 Fahrzeuge vom Band rollen sollen.

Softwareprobleme zum Start

VW hatte beim ID.3 anfangs mit Softwareproblemen zu kämpfen, der Start musste deshalb verschoben werden. Die Probleme sollen inzwischen weitgehend behoben sein. Beim Test des Branchenmagazins "Auto, Motor und Sport" fiel der ID.3 allerdings durch. Das Magazin zeigte sich zwar von den Fahreigenschaften überzeugt. Bei der Elektronik und der Verarbeitung sahen die Tester allerdings Nachbesserungsbedarf. VW kündigte daraufhin an, die kritisierten Punkte zu prüfen.

Geplant sind 100.000 E-Autos 2020

Der ID.3 wird seit Anfang November vergangenen Jahres im VW-Werk Zwickau gefertigt. Einzelne Bauteile kommen aus Niedersachsen. "Es ist keine Frage mehr, ob sich das Elektroauto durchsetzt, sondern wie schnell und in welcher Region der Welt zuerst", hatte Vorstandschef Herbert Diess beim Start der Produktionslinie gesagt. In Zwickau sollen in diesem Jahr rund 100.000 Elektrofahrzeuge gefertigt werden. Auch die Produktion des ID.4, des ersten Elektro-SUV von Volkswagen, hat bereits begonnen. Weitere Modelle sollen folgen.

Weitere Informationen
Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, fotografiert sich zusammen mit Elon Musk, Tesla-Chef, in einem Hangar des Braunschweiger Flughafens. © Volkswagen AG/dpa

Tesla-Chef Musk trifft VW-Chef Diess zur Testfahrt

VW-Chef Herbert Diess hat Spekulationen über eine Kooperation mit Tesla zurückgewiesen. Zuvor hatte er Elon Musk auf dem Braunschweiger Flughafen zur Probefahrt im ID.3 getroffen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 11.09.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Wolfsburgs Mathis Olimb (l.) im Zweikampf mit Berlins Marcel Noebels. © IMAGO / Contrast

Eishockey: Grizzlys Wolfsburg verpassen Meistertitel

Die Wolfsburger verloren das dritte Spiel der "best of three"-Serie bei den Eisbären Berlin mit 1:2. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen