Stand: 09.04.2021 10:57 Uhr

Auf A2 gestoppt: Lkw-Fahrer soll Männer eingeschleust haben

Die Seite eines Polizeiautos. © NDR Foto: Thomas Hans
Der Lastwagen war einer Autofahrerin aufgefallen.(Themenbild)

Die Polizei Helmstedt ermittelt gegen einen 51-jährigen Lkw-Fahrer aus Rumänien, der Menschen nach Deutschland eingeschleust haben soll. Eine Autofahrerin hatte am Donnerstag auf der A2 bei Lehre eine winkende Hand bemerkt, die aus der Plane des Aufliegers herausguckte. Als die alarmierten Beamten den Lastwagen stoppten, entdeckten sie im Anhänger zwei Männer, die keine Papiere bei sich hatten. Sie und der Fahrer wurden vorläufig festgenommen.

Jederzeit zum Nachhören
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 07.04.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine an der Seite beschädigte Regionalbahn steht auf einem Gleis. © Bundespolizeiinspektion Hannover

Wolfsburg: Zug entgleist, Bahnverkehr bis Sonnabend gestört

Am Morgen hatte es einen Unfall auf den Gleisen gegeben. Der Zugverkehr ist länger als gedacht stark beeinträchtigt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen