Stand: 18.04.2019 13:43 Uhr

Asse kostet den Steuerzahler 1,5 Milliarden Euro

Der Atommüll soll aus der Asse zurückgeholt werden. (Archiv)

Milliardenkosten und kein Ende in Sicht: Bis Dezember 2018 hat das umstrittene Atommülllager Asse den Steuerzahler 1,5 Milliarden Euro gekostet, wie die "Braunschweiger Zeitung" am Donnerstag berichtete. Die Zeitung beruft sich dabei auf Antworten des Betreibers Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) auf eine parlamentarische Anfrage des Bundestagsabgeordneten Victor Perli (Linke). Demnach haben sich die Personalkosten seit 2009 verdreifacht. Die Ausgaben für die Stabilisierung des maroden Bergwerks, das der Bund seit 1965 als Atommülllager betreibt, betrugen bisher 174 Millionen Euro.

126.000 Fässer: Wie viel kostet die geplante Rückholung?

Seit Jahrzehnten sind in dem alten Bergwerk bei Wolfenbüttel 126.000 Fässer mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen untergebracht. Seit 2007 ist klar, dass die Abfälle zurückgeholt werden sollen. Weil Wasser eindringt, gibt es den gesetzlichen Auftrag, das Bergwerk stillzulegen. In diesem Zuge sollen die Fässer an die Erdoberfläche zurückgeholt werden, um sie anderweitig sicherer unterzubringen. Zuletzt hatte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) im Februar bei einem Besuch der Anlage betont, die geplante Rückholung der Fässer aus dem maroden Lager werde "ein Zusammenspiel von Sicherheit und Schnelligkeit".

Weitere Informationen

Asse: Kein Zeitplan - nur enttäuschte Anwohner

Mit einem Kran soll der Atommüll aus der Asse bei Wolfenbüttel geholt werden. 2033 - oder früher? Das sagte die zuständige Bundesgesellschaft am Dienstag nicht. Anwohner sind wütend. (28.03.2018) mehr

Asse: Atommüll könnte früher geborgen werden

Die Zeit drängt, das Atommüllager Asse bei Wolfenbüttel droht voll Wasser zu laufen. Nun gibt es offenbar Planungen, einen Teil des Abfalls vorzeitig zurückzuholen. (19.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 18.04.2019 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:42
Hallo Niedersachsen
02:01
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen