Stand: 06.03.2020 10:05 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Asse-Gegner fordern Veröffentlichung von Bericht

Bild vergrößern
Der Abschlussbericht zum Atommüllendlager Asse ist bislang noch nicht veröffentlicht worden. (Archivbild)

Die Initiative "aufpASSEn" hat den Umgang der Behörden mit Dokumenten zum maroden Atommüllendlager Asse in Remlingen (Landkreis Wolfenbüttel) kritisiert. Obwohl die Untersuchung der Betreiber-Akten schon Ende 2018 beendet wurde, sei der Abschlussbericht immer noch nicht veröffentlicht worden, sagte eine Sprecherin. Am Wochenende hatte die "Braunschweiger Zeitung" gemeldet, der Bericht enthülle schwere Versäumnisse des früheren Assebetreibers. Der Abschlussbericht liegt derzeit beim Helmholtz-Zentrum in München, das von 1965 bis 2008 für die Asse zuständig war.

Weitere Informationen

Asse: Bergung des Atommülls noch nicht in Sicht

Auch zehn Jahre nach dem Beschluss des Bundes ist eine Bergung des Atommülls aus der Asse nicht absehbar. Laut Umweltminister Lies sollen die Fässer auf jeden Fall zurückgeholt werden. (15.01.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
09:54
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

06.07.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:54 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 04.03.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:20
Hallo Niedersachsen

Eiertanz um Maskenpflicht

Hallo Niedersachsen
06:42
Hallo Niedersachsen
02:32
Hallo Niedersachsen