Stand: 20.05.2019 12:19 Uhr

Arbeiter auf dem Brocken starb an Herzversagen

Der 53-Jährige arbeitete in großer Höhe, als er das Bewusstsein verlor.

Ein auf dem Brocken verstorbener Montagearbeiter ist einem Herzversagen erlegen. Es gebe keine Hinweise auf Fremdverschulden, teilte die Staatsanwaltschaft Halberstadt (Sachsen-Anhalt) am Montag mit. Der 53 Jahre alte Mann aus Weener im Landkreis Leer war am 14. Mai bei Arbeiten an einer Antenne auf dem Brockengipfel bewusstlos geworden. Trotz Reanimation war er kurz darauf gestorben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 15.05.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:15
Hallo Niedersachsen
03:02
Hallo Niedersachsen
04:44
Hallo Niedersachsen