Stand: 09.08.2018 13:58 Uhr

Anonymer Geldsegen: Hospiz bekommt 100.000 Euro

Tue Gutes und rede darüber. Dieser Spruch trifft auf einen Geldgeber in Wolfsburg so gar nicht zu. Denn dieser verteilt Geld anonym. Am Mittwoch hat er 100.000 Euro in der Zeitungsredaktion der "Wolfsburger Nachrichten" abgeben. Das Geld soll einem Schreiben zufolge für ein zweites Hospizhaus in Wolfsburg eingesetzt werden. In den vergangenen Jahren hat es in der Region immer wieder hohe, anonyme Geldspenden gegeben.

Spender möchte anonym bleiben

Wolfsburger Hospiz.

Anonyme Großspende: 100.000 Euro für Hospiz

Hallo Niedersachsen -

Unverhoffter Geldregen für einen Wolfsburger Hospizverein: 100.000 Euro sind anonym gespendet worden. Davon soll ein zweites Hospizhaus unterstützt werden.

5 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sein Herz sei fast stehen geblieben, als er von der Spende gehört habe, sagte Lucas Weiß vom Hospizverein NDR 1 Niedersachsen. Es ist dem Mann unendlich dankbar. Der Spender möchte nach Angaben der "Wolfsburger Nachrichten" anonym bleiben, er habe aber eidesstattlich versichert, dass das Geld aus versteuertem Einkommen stamme. Ob der Geldgeber auch derjenige ist, der in den vergangenen Jahren immer wieder hohe Geldbeträge in Wolfsburg verteilt hat, ist nicht bekannt. Auch der Hospizverein kam seit Dezember schon zweimal in den Genuss anonymer Spenden. Vor einigen Jahren sorgte ein anonymer Spender mit einer Serie von Bargeld-Spenden in Braunschweig für Aufsehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.08.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:31
Hallo Niedersachsen
00:29
Hallo Niedersachsen
01:20
Niedersachsen 18.00