Stand: 14.01.2021 14:56 Uhr

Anklage gegen mutmaßlichen Serienbrandstifter von Einbeck

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft in Göttingen. © Picture Alliance Foto: Swen Pförtner
Die Ankläger legen dem Verdächtigen 16 Brandstiftungen und 33 Betrugsdelikte zur Last. (Themenbild)

Im vergangenen Sommer hat ein Serienbrandstifter in Einbeck (Landkreis Northeim) sein Unwesen getrieben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Göttingen Anklage gegen den Verdächtigen erhoben. Sie legt dem 24 Jahre alten Mann 16 Brände in Gartenlauben, Strohlagern und einer Scheune zur Last, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Neben den Feuern wirft die Anklagevertretung dem bei Braunschweig lebenden Mann 33 Betrugsdelikte vor. Ein Termin für den Prozess steht noch nicht fest.

Weitere Informationen
Die Feuerwehr löscht im Dunkeln eine brennende Scheune. © HannoverReporter

Brandserie Einbeck: Hat Verdächtiger mehr Feuer gelegt?

Die Staatsanwaltschaft schließt nicht aus, dass er unter anderem mit dem Brand einer historischen Saline zu tun hatte. (13.10.2020) mehr

Die Feuerwehr löscht im Dunkeln eine brennende Scheune mit Hilfe einer Drehleiter. © HannoverReporter

Einbeck: Weitere Vorwürfe gegen Brandstifter

Dem mutmaßlichen Serienbrandstifter aus Einbeck werden weitere Straftaten vorgeworfen. (23.09.2020) mehr

Archiv
Der Braunschweiger Dom von oben. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 14.01.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Person unterstützt einen Jungen bei der Bearbeitung einer Schulaufgabe. © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Niedersachsen befreit Grundschüler von Präsenzpflicht

Die Landesregierung setzt auf Homeschooling light: Erst- bis Viertklässler können in die Schule gehen, müssen aber nicht. mehr

Das Logo der IG Metall (weißes "IGM" auf roten Grund im Dreieck). © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Karmann

Zweite Runde der Metall-Tarifgespräche für Niedersachsen

Die IG Metall fordert vier Prozent mehr Geld für die Beschäftigten. Die Arbeitgeber lehnen höhere Löhne ab. mehr

Ein Beamter des Justiz Vollzuges geht durch einen Gang in einem Gefängnistrakt. © NDR Foto: Julius Matuschik

Bisher wenige Corona-Fälle in Niedersachsens Gefängnissen

Seit März gab es laut Justizministerin Havliza nur um die 30 Infizierte unter den Insassen. mehr

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Patientenschützer fordern mehr Sicherheit für Heimbewohner

Die bisherige Strategie sei gescheitert. Infizierte und gesunde Menschen müssten konsequenter räumlich getrennt werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen