Stand: 19.09.2019 12:04 Uhr

Airbag-Problem: Großer Rückruf bei VW und Porsche

Bild vergrößern
In Deutschland sind etwa 51.200 Volkswagen- und knapp 3.900 Porsche-Modelle von dem Rückruf betroffen.

Wegen eines Problems mit Airbags und Gurtstraffern müssen Volkswagen und Porsche weltweit knapp 227.000 Autos zurückrufen. Ein Software-Fehler führe zu einer "eingeschränkten Funktion der Airbags sowie der Gurtstraffer", teilte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mit. Es habe bereits drei Fälle gegeben, in denen diese auslösten, ohne dass es zu einem Unfall gekommen wäre. Durch ein Update in den Werkstätten lasse sich der Fehler beheben, hieß es.

Mehr als 51.000 VW in Deutschland betroffen

Betroffen sind 203.400 Exemplare der VW-Modelle Tiguan, Sharan und CC aus dem Baujahr 2015 sowie 23.550 Porsche 911, Boxter, Cayman und Panamera aus den Jahren 2015 und 2016. In Deutschland werden etwa 51.200 Volkswagen- und knapp 3.900 Porsche-Modelle in die Werkstätten gerufen. Zuvor hatte die Zeitschrift "Kfz-Betrieb" berichtet.

Jederzeit zum Nachhören
09:57
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Braunschweig

18.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:57 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 19.09.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:46
Hallo Niedersachsen
04:55
Hallo Niedersachsen
03:06
Hallo Niedersachsen