Auf Stühlen bei einer Wahlkampfveranstaltung der AfD liegen Fähnchen mit dem Parteilogo. © dpa - Bildfunk Foto: Peter Steffen

AfD will Parteitag in Braunschweig - am Landeschef vorbei

Stand: 28.04.2021 16:42 Uhr

Kreisvorstände der AfD Niedersachsen haben am Landesvorstand vorbei einen vorgezogenen Landesparteitag einberufen. Dieser soll am 15. Mai in Braunschweig stattfinden.

Die Einberufung habe nicht der Landesvorstand, sondern die dafür erforderliche Anzahl von Kreisvorständen beschlossen, teilte AfD-Generalsekretär Nicolas Lehrke mit. Jüngst hatte das rechte Lager um den neuen Landesvorsitzenden Jens Kestner bei der Aufstellung der Kandidaten für den Bundestag überraschend den Kürzeren gezogen. Zudem ist momentan unklar, ob die Kandidatenliste wegen möglicher Formfehler ungültig ist.

Wird der Landesvorstand gestürzt?

Im Hintergrund wird derweil über einen erneuten Showdown zwischen den Lagern spekuliert. Streit zeichnet sich bereits bei der Tagesordnung ab. Nach Informationen des Politik-Journals "Rundblick" planen Gegner möglicherweise den Sturz des Landesvorstandes: So seien gegen einzelne Mitglieder des Vorstandes Abwahlanträge eingereicht worden. Möglicherweise werde es demnach auch noch gegen Kestner selbst ein Abwahlantrag geben. Nach den "Rundblick"-Recherchen könnte der Parteitag aber auch verlangen, dass der Landesvorstand eine erneute Einladung zu einer Aufstellungsversammlung zur Bundestagswahl vorlegt.

Videos
Gerhard Vierfuß.
3 Min

AfD: Extremismus-Verdächtiger darf über andere entscheiden

Trotz seiner Nähe zur Identitären Bewegung darf Gerhard Vierfuß im Schiedsgericht über andere Verdachtsfälle entscheiden. 3 Min

Verzögerungstaktiken innerhalb der AfD

Insgesamt macht sich offenbar Misstrauen breit in der AfD Niedersachsen. Laut Generalsekretär Lehrke arbeiteten einige Mitglieder mit Verzögerungstaktiken und der Partei mache nun die Frist bis zur letztmöglichen Abgabe der Kandidatenliste im Juli Sorge. Obendrein bestätigte die Landeswahlleitung, dass im Moment noch ein Verfahren zur Beseitigung von Mängeln des Wahlvorschlags der AfD läuft.

Weitere Informationen
Der AfD Bundestagsabgeordnete Jens Kestner. © Abgeordneten Büro

Kestner: "Man wird vor vollendete Tatsachen gestellt"

Für den AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Kestner aus Northeim werden die Parlamentarier zu wenig einbezogen. (11.03.2021) mehr

Eine Kamera steht hinter Abgeordneten der AfD im Landtag in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

AfD-Kamera im Landtag: Klage zu den Akten gelegt

Die mittlerweile aufgelöste Fraktion hatte eine Kamera aufstellt. Das Landtagspräsidium verschärfte dann das Hausrecht. (14.12.2020) mehr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen sitzen bei einem Sonderparteitag der AfD Niedersachsen in einer Veranstaltungshalle. © dpa Foto: Moritz Frankenberg

AfD muss Landesparteitag in Braunschweig abbrechen

Es waren mehr Mitglieder erschienen, als unter den Corona-Auflagen zugelassen waren. Vor der Halle gab es Proteste. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen