Ein Wachturm steht an der ehemaligen Grenzübergangsstelle Marienborn. © picture alliance Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

60 Jahre Mauerbau: Marienborn thematisiert deutsche Teilung

Stand: 04.08.2021 11:59 Uhr

Die Gedenkstätte Marienborn an der A2 bei Helmstedt erinnert zum 60. Jahrestag des Mauerbaus an die Folgen der Mauer und die innerdeutsche Grenze. Bis Oktober sind Veranstaltungen dazu geplant.

Unter anderem werde der militärische Ausbau der Grenze zwischen DDR und BRD, tausendfache Zwangsaussiedlung aus Sperrgebieten und die Einführung der Wehrpflicht in der DDR 1962 thematisiert - und die Flucht. "Ab 13. August bieten wir mehrere Sonderführungen mit dem Schwerpunkt auf gelungene und gescheiterte Fluchtgeschichten aus der DDR an", sagte Matthias Ohms, stellvertretender Leiter der Gedenkstätte, dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Innerdeutsche Grenze weniger präsent als die Mauer in Berlin

Die innerdeutsche Grenze nehme im Gegensatz zum Mauerbau 1961 in Berlin eine Sonderstellung ein, sagte Ohms. Sie sei im kollektiven Gedächtnis nicht so präsent wie die Mauer in der geteilten Stadt. Diese Erinnerungen seien von Bildern geprägt. "Und die sind im Fall des Mauerbaus am 13. August 1961 eben um die Welt gegangen", so Ohms. Zudem seien historische Kenntnisse über die Teilung bei jüngeren Schülerinnen und Schülern sehr geprägt von eigenem Interesse und von den Kenntnissen der Lehrkräfte. Ohms: "Wir haben aber hier die Bauwerke als Zeitzeugen und zeigen, was im Schulunterricht nicht gezeigt werden kann."

Dossier
Von bewaffneten Volkspolizisten bewachte Bauarbeiter errichten die Mauer zwischen Potsdamer Platz und Lindenstraße. © picture-alliance / AKG Foto: AKG Berlin

Ein Volk wird eingesperrt: Der Mauerbau vor 60 Jahren

13. August 1961: Das DDR-Regime beginnt mit dem Bau der Berliner Mauer. 28 Jahre teilt sie die Stadt in zwei Teile. Ein Dossier. mehr

Besucher-Schwund durch Corona-Pandemie

Die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen DDR-Grenzübergangsstelle Marienborn an der Autobahn 2 Berlin-Hannover. Diese war Teil des nahezu lückenlos überwachten Grenzsicherungssystems der DDR. 2019 besuchten knapp 138.000 Menschen die Gedenkstätte. Im vergangenen Jahr zählten die Veranstalter wegen der Corona-Pandemie nur rund 49.000 Besucher.

Weitere Informationen
Westberliner stehen auf Leitern und Stühlen und versuchen, über die die Sperrmauer an der Bernauerstraße hinweg Kontakt zu Verwandten und Freunden auf der Ostberliner Seite aufzunehmen, aufgenommen am 30. Okotber 1961. © picture-alliance/ dpa | dpa

60 Jahre Mauerbau: Packende Historie in der ARD-Mediathek

Mit dem Mauerbau besiegelte die DDR die deutsche Teilung. Das Erste widmet dem Ereignis einen Themenabend - zu sehen schon jetzt in der ARD-Mediathek. (07.08.2021) mehr

An der Autobahn 2 zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt befindet sich die ehemalige Grenzübergangsstelle Marienborn. Sie ist Bestandteil der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Stephan Schulz

Gedenkstätte Marienborn: Sieben Hektar deutsch-deutsche Geschichte

Der Grenzübergang Helmstedt/Marienborn war einer der größten zwischen Ost und West. Heute erinnert eine Gedenkstätte an die deutsche Teilung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.08.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Kräne heben einen entgleisten Zug. © NDR

Zugunfall bei Wolfsburg: Aufräumarbeiten dauern an

Voraussichtlich bis Dienstagabend kann es zu Behinderungen und Verspätungen im Fern- und Regionalverkehr kommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen